Körper


Home / Gesundheit / Körper

Das sind Anzeichen für eine Depression
© Dark Moon Pictures / Fotolia.com
Aus der
aktuellen
Ausgabe

GesundheitKörper

Das sind Anzeichen für eine Depression

Spontane Wutausbrücke und Reizbarkeit sind oft ein Zeichen von schwereren und länger anhaltenden Formen der Depression.

Ausgabe: Mai 2016 Autor: Hallie Levine

Bei vielen Menschen äußern sich Depressionen nicht durch Weinen oder antriebsloses Herumliegen auf der Couch. Bei über der Hälfte der Patien­ten sind Reizbarkeit und Wutanfälle typische Symptome. Beides kommt eher bei schwereren und länger anhaltenden Formen der Depression vor, wie sich 2013 in einer Studie der Universität Kalifornien in San Diego herausstellte.

„Der klassische Fall sieht etwa so aus: Eine Person, die bisher nie zu Wutanfällen beim Autofahren neigte, gerät plötzlich außer sich, weil ihr ein anderer Verkehrsteilnehmer die Vorfahrt genommen hat, und hupt deshalb wie verrückt“, sagt Dr. Philip Muskin, Professor für Psychiatrie am Medizinischen Zentrum der Columbia-Universität. Frauen neigen häufiger zu Depressionen, aber bei Männern äußert sich die Krankheit mit größerer Wahrscheinlichkeit in Reizbarkeit und Wutausbrüchen – so das Ergebnis einer Untersuchung der Universität Michigan aus dem Jahr 2013.

Wenn Sie Ihren Partner ständig wegen Kleinigkeiten anblaffen oder die kleinste Verstimmung Ihr Herz zum Rasen bringt, und dies schon seit über zwei Wochen der Fall ist, kann es durchaus sein, dass eine Depression verantwortlich dafür ist. Schwere Depressionen können besonders gut mit einer Kombination aus Antidepressiva und kognitiver Verhaltenstherapie behandelt werden. Letztere vermittelt die Fähigkeit, kontraproduktive Gedanken und Handlungen zu vermeiden.


 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader's Digest Deutschland:
Verlag Das Beste GmbH
Vordernbergstraße 6
70191 Stuttgart