• Foto: © iStockphoto.com / Halfpoint

    BIER - GESCHÄTZTER GERSTENSAFT

    Wer hat's erfunden, wie wird es gebraut und was steckt eigentlich drin in dem populären Gebräu, das viele Menschen für typisch deutsch halten?

Schon gewusst? Bier schäumt nicht über, wenn das Glas nass ist
© rcfotostock / Fotolia.com
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Bier Haus & Garten

Schon gewusst? Bier schäumt nicht über, wenn das Glas nass ist

Haben Sie schon mal in der Kneipe beobachtet, dass der Wirt zunächst das Bierglas ausgespült hat, bevor er Ihnen ein Bier gezapft hat? Nein, nicht weil es schmutzig war. Es gibt einen anderen Grund...

Autor: Reader's Digest Book

Der Bierschau entsteht unter anderem durch die entweichenden Kohlendioxidblasen beim Einschenken und durch Entbindungskeime. Das sind winzige raue Stellen auf der Innenseite des Glases. Dort entbindet sich die im Getränk gebundene Kohlensäure besonders stark – viel Schaum entsteht. Wird das Glas jedoch vor dem Einschenken ausgespült, umlagern Wassermoleküle die rauen Stellen und glätten sie. So wird die Schaumbildung verringert.

Eine kleine Schaumkrone sollte allerdings sein, denn sie verhindert, dass das Bier schal wird, indem die Kohlensäure zu rasch entweicht. Es sollte etwa fünf Minuten dauern, bevor der Schaum zerfällt. Zerfällt er schneller, sind daran wahrscheinlich neben Staubpartikeln und Fettablagerungen im Glas die Tenside aus dem Geschirrspülmittel schuld, mit dem es gereinigt wurde.


 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Shop



Preis: 9,95 €

Alltägliche Dinge außergewöhnlich eingesetzt

Sparen Sie Zeit und Geld mit diesem außergewöhnlichen Ratgeber.

Zum Produkt >

Reader's Digest Österreich: Verlag Das Beste Ges.m.b.H. - Landstraßer Hauptstraße 71/2, A-1030 Wien