Apfelkuchen vom Blech

Aus unserem Buch "Backen mit Liebe".

Fairly cheap
Vorbereitungszeit

Zutaten

Für 1 COM_YOORECIPE_SERVING_TYPE_PIECE

Für den Teig:

  • 120 g Zucker
  • 250 ml Milch
  • 20 g Hefe
  • 500 g Mehl
  • 1 Ei
  • 60 g Butter
  • 1 Prise Salz

Für den Belag:

  • abgeriebene Schale und Saft von 1 Zitrone
  • 1 kg säuerliche Äpfel
  • 3 Zwiebacke
  • 100 g Sultaninen oder Trockenobst
  • 1 TL Zimtpulver
  • 50 g gehackte Haselnüsse

Apfelkuchen vom Blech Zubereitung

  1. Für den Vorteig 1 TL Zucker und 3 EL lauwarme Milch verrühren. Die Hefe darin auflösen. Mehl in eine Schüssel geben und eine Vertiefung hineindrücken. Hefemischung hineingießen, mit etwas Mehl bestreuen. Bei Raumtemperatur etwa 20 Minuten gehen lassen, bis sich Risse bilden.
  2. Die restliche Milch, das Ei, die Butter, 65 g Zucker und das Salz darunter mischen. Den Teig kneten, bis er Blasen wirft. Die Zitronenschale und die Hälfte des Safts zum Teig geben. Den Teig zugedeckt 40 Minuten gehen lassen.
  3. Das Backblech fetten und den Teig darauf ausrollen. Den Backofen auf 190 °C (Umluft 170 °C, Gas Stufe 3) vorheizen. Die Äpfel schälen, von den Kerngehäusen befreien und in Spalten schneiden. Auf den Teig legen. Mit der Hälfte des restlichen Zuckers bestreuen.
  4. Den Zwieback zerkrümeln und anrösten. Mit den Sultaninen oder zerkleinertem Trockenobst auf dem Teig verteilen. Teig nochmals 20 Minuten gehen lassen. Zimt, restlichen Zucker und gehackte Nüsse mischen, darüber streuen. Kuchen etwa 55 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.

Top

Reader's Digest Österreich: Verlag Das Beste Ges.m.b.H. - Landstraßer Hauptstraße 71/2, A-1030 Wien