Ein Arzt betrachtet das Röntgenbild eines menschlichen Oberkörpers.
© istockfoto.com / Pablo_K
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Medizin-News

Gefahr für die Lunge auch bei geringer Luftverschmutzung

Nicht nur Bewohner der weltweit am stärksten von Smog belasteten Städte haben guten Grund, sich für saubere Luft einzusetzen.

Ausgabe: Februar 2020 Autor: Reader's Digest

In Europa leben 75 Prozent aller Stadtbewohner in Gebieten, die den Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation WHO für Feinstaubbelastung nicht genügen. Eine britische Studie mit Teilnehmern im Alter von 40 bis 69 Jahren ergab: Probanden, die an einem Ort lebten, an dem die Grenzwerte überschritten wurden, erkrankten häufiger an der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) als Personen, die in ihrer Wohnung passivem Rauchen ausgesetzt waren. „Unsere Studie legt zudem nahe, dass Luftverschmutzung zur Alterung der Lunge beitragen kann“, sagt Dany Doiron, Hauptautor der Studie vom Montreal’s McGill University Health Centre in Kanada.

 


Mehr zu diesem Thema

Aus der
aktuellen
Ausgabe

Körper & Psyche

Kerzen schaffen eine gemütliche Atmosphäre, aber sind sie auch unbedenklich für unsere Gesundheit?

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Medizin-News

Reisende können auch bei kurzen Aufenthalten an Orten mit hoher Luftverschmutzung Atemwegsprobleme bekommen.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Körper & Psyche

Luftverschmutzung führt zu Erkrankungen der Atemwege. Ein Report der Weltgesundheitsorganisation (WHO) offenbart das Ausmaß.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Medizin-News

Schlechte Luft schädigt auch die Nieren, unser Entgiftungsorgan.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Medizin-News

Die Luft in einem Haus enthält nahezu immer eine geringe Menge Feinstaub. Die mikroskopisch kleinen Partikel kommen beispielsweise in Kaminrauch vor oder ...

...mehr

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader's Digest Österreich: Verlag Das Beste Ges.m.b.H. - Landstraßer Hauptstraße 71/2, A-1030 Wien