Eine junge Frau erleidet eien Schwindelanfall.
© istockfoto.com / fizkes
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Medizin-News

Schwindel ist in vielen Fällen heilbar

Etwa drei von zehn Menschen über 70 leiden unter wiederkehrendem Schwindel und haben dadurch ein erhöhtes Sturzrisiko.

Ausgabe: November 2020 Autor: Reader's Digest

Die Ursache ist oft der sogenannte benigne paroxysmale Lagerungsschwindel (BPLS). Um BPLS handelt es sich in der Regel dann, wenn Hinlegen oder Umdrehen im Bett zu Schwindelattacken führen. Das besagen Studien, die am Södra Älvsborg Hospital in Schweden durchgeführt wurden. Auslöser für BPLS ist eine Verlagerung der Innenohrkristalle (Otolithen) aus ihrer ursprünglichen Position in die Bogengänge des Ohrs.

Glücklicherweise lässt sich BPLS einfach behandeln: mit einer Reihe von Gegenbewegungen, etwa Kopfdrehungen, welche die Otolithen wieder an ihren ursprünglichen Platz rücken. Bei der Durchführung der Übungen kann Ihr Arzt Sie unterstützen.


Mehr zu diesem Thema

Aus der
aktuellen
Ausgabe

Gesundheitsmythen Diät & Ernährung

Trotz ihrer fettreichen, gehaltvollen Küche leben Franzosen länger als beispielsweise Deutsche. Manche führten dieses „französische Paradox“ auf das ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

wunder-mensch Körper & Psyche

Der Boden schwankt und plötzlich taumelt man – Schwindel kommt nicht selten ganz überraschend. Die Ursachen können vielfältig sein.

...mehr

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader's Digest Österreich: Verlag Das Beste Ges.m.b.H. - Landstraßer Hauptstraße 71/2, A-1030 Wien