• Bildcombo: © iStockphoto.com / Ale-ks und Fotolia.com / yellowj

    KLEINE KRABBELTIERE

    Wie uns Zecken, Moskitos und Co. nerven und wie wir sie am besten los werden.

Geständnisse einer Stechmücke
© abet / Fotolia
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Krabbeltiere Familie & Leben

Geständnisse einer Stechmücke

Jedes Jahr ab dem Frühjahr ist es wieder soweit: Mit dem Erwachen der Natur sind auch wieder viele fliegende Insekten unterwegs. Da bei schönem Wetter Fenster und Türen häufig geöffnet sind, lässt es sich nicht vermeiden, dass sie auch in die Wohnung gelangen, wo sie überaus lästig werden können. Doch auch ohne chemische Keule kann man sie wieder loswerden.

Ausgabe: Juli 2014 Autor: Lauren Gelman

Das hilft gegen Fliegen

  • Am effektivsten ist es, Fliegengitter anzubringen, alle Lebensmittel im Schrank aufzubewahren oder abzudecken
  • Schalen mit Essig, der aber täglich erneuert werden muss, oder Lavendelsäckchen vertreiben Fliegen
  • Tischdecken sollte man in Blau bevorzugen, da Fliegen diese Farbe in der Regel meiden
  • Der Duft von Basilikum. Pfefferminze, Lavendel oder Tomatenpflanzen wirkt gegen Fliegen

Das hilft gegen Mücken

  • Aus der Wohnung hält man sie am besten mit einem Fliegengitter fern, vom Schlafbereich mit einem Moskitonetz
  • Von Terrassen und Balkonen vertreibt man sie, indem man ein Tuch aufhängt, das zuvor mit einigen Tropfen Nelken- oder Lorbeeröl bespritzt wurde. Man kann das Öl auch in ein Schälchen geben oder in ein Öllämpchen füllen

Das hilft gegen Wespen

  • Wespen suchen das Weite, wenn sie den Geruch von erhitztem Essig wahrnehmen
  • Spickt man Zitronenscheiben mit Gewürznelken, so hält dies die Insekten ebenfalls fern
  • Für eine Wespenfalle füllt man enghalsige Flaschen mit einer Zuckerlösung oder verdünntem Obstsaft und etwas Spülmittel und Essig

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader's Digest Österreich: Verlag Das Beste Ges.m.b.H. - Landstraßer Hauptstraße 71/2, A-1030 Wien