• Bildcombo: © iStockphoto.com / Ale-ks und Fotolia.com / yellowj

    KLEINE KRABBELTIERE

    Wie uns Zecken, Moskitos und Co. nerven und wie wir sie am besten los werden.

Neuer Plasma-Kamm tötet Läuse ohne Chemie
© iStockphoto.com / wildpixel
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Krabbeltiere Medizin-News

Neuer Plasma-Kamm tötet Läuse ohne Chemie

Dem blutsaugenden Horror aller Grundschulen und Kindergärten droht ein futuristisch anmutendes Aus.

Autor: Reader's Digest Book

Forscher der Fraunhofer-Gesellschaft in Göttingen entwickelten einen batteriebetriebenen Kamm gegen Läuse, der mit kaltem Plasma die juckenden Krabbeltiere zuverlässig abtötet – ohne Wirt, Haare oder Kopfhaut zu schädigen. Und: ganz ohne Chemie.

Kernstück ist ein kleiner batteriebetriebener Hochspannungs-Erzeuger im Gehäuse. Dieser gibt in die Zinken des Kamms Impulse ab, die als Elektroden fungieren. Die Luft dazwischen wird elektrisch aufgeladen und es entsteht Plasma. Da die Hochspannung nur sehr kurz angelegt wird, reicht die Energie nur zur Beschleunigung der winzigen Elektronen und nicht zur Aufheizung des Luft-Gas-Gemisches. Die Raumtemperatur wird nicht überschritten – und die Kopfhaut nicht verbrannt.

„Plasma ist ein Aggregatzustand der entsteht, wenn einem Gas oder Gasgemisch Energie zugeführt wird“, erläutert Prof. Wolfgang Viöl, Entwicklungsleiter im Anwendungs-Zentrum für Plasma und Photonik Durch die Energie-Zufuhrt werden die Elektronen von den Atomkernen getrennt. Es bilden sich Miniblitze und es fließt Strom. Dabei entstehen auch UV-Strahlen und es wirbeln hochreaktive Sauerstoff-Moleküle umher.

Welcher dieser Bestandteile des Plasmas den Läusen nebst Nissen den Todesstoß versetzt, weiß man noch nicht. Tatsächlich tötet jedoch ein einmaliges Kämmen des Haars über die Hälfte der Parasiten ab und „innerhalb eines Tages ist man die Quälgeister los“, erklärt Viöl in einer Presseerklärung des Instituts. Getestet wurde der Kamm, der wie ein normaler Kamm eingesetzt wird, in regionalen Kinderarztpraxen. Denkbar wäre ebenfalls eine erweiterte Anwendung bei Haustieren, so Viöl, „wenn man Form und Abstand der Zinken entsprechend anpasst.“

Der Läusekamm wurde auf der MEDICA-Messe im November 2015 in Düsseldorf vorgestellt und soll nun als kosmetisches Produkt in Kleinserie produziert werden.

 

 


 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Shop



Das Neueste aus der Medizin 2018/2019

Die wichtigsten Neuerungen der Medizinforschung - leicht verständlich erklärt.

Zum Produkt >

Reader's Digest Österreich: Verlag Das Beste Ges.m.b.H. - Landstraßer Hauptstraße 71/2, A-1030 Wien