• Foto: © iStockphoto.com / rogkov

    Zeit für bessere Lebensmittel

    Augen auf beim Einkauf: So erkennen Sie die Qualität von Lebensmitteln. Das Beste und Leckerste für Sie und Ihre Lieben.

Ist Bio immer besser?
© iStockfoto.com / pixdeluxe
Aus der
aktuellen
Ausgabe

qualität Diät & Ernährung

Ist Bio immer besser?

Bio ist immer eine gute Wahl. Wenn Sie sich für Lebensmittel aus biologischer Produktion entscheiden, können Sie eigentlich nichts falsch machen.

Autor: Reader's Digest Book

Der höhere Preis oder die Erreichbarkeit von Biomärkten sind allerdings für den ein oder anderen ein Argument, nicht alles in Bioqualität zu kaufen. Die biologische Landwirtschaft arbeitet ohne synthetisch hergestellte Düngemittel und ohne chemische Pflanzenschutzmittel. Daher weisen Biolebensmittel keine oder deutlich weniger Pestizidrückstände auf als Produkte aus konventioneller Landwirtschaft. Sie sind allerdings nicht automatisch schadstofffrei, da Chemikalien und andere Schadstoffe aus der Luft auch vor den Anbauflächen der Biobauern und Biogärtner nicht haltmachen. Die zugelassenen Pestizidmengen in der konventionellen Nahrung sind in der Regel zwar ungefährlich, nicht selten aber werden die Grenzwerte überschritten.

Meist höhere Qualität.

In der Regel kann man davon ausgehen, dass Biolebensmittel grundsätzlich etwas mehr Vitamine, Proteine, Mineralstoffe oder sekundäre Pflanzenstoffe enthalten. Die Pflanzen wachsen auf gesünderen Böden, bekommen fast immer mehr Zeit zum Reifen, enthalten dadurch weniger Wasser und schmecken in der Regel intensiver. Fleisch und Milch sollten immer bio sein. Vor allem bei tierischen Produkten ist bio die erste Wahl. Die Anforderungen an die Tierhaltung sind in der Biolandwirtschaft deutlich stärker am Tierwohl ausgerichtet. Durch eine gute Hygiene, hochwertiges Futter, viel Auslauf und möglichst wenig Stress wird versucht, die Tiere gesund zu halten. Biofleisch und Biomilchprodukte enthalten daher weniger Rückstände von Arzneimitteln. Auch gut für Ihre Gesundheit: Biomilchprodukte weisen höhere Gehalte an gesunden Omega-3-Fettsäuren auf als konventionelle.

Fertiggerichte in Bioqualität.

Mittlerweile gibt es fast alles in Bioqualität. Das bedeutet zugleich aber, dass auch bio nicht unbedingt gesund ist, man denke an Weißbrot, Tiefkühlpizza, Tütensuppen oder Schokopudding. Wenn man aber schon zu Fertigprodukten greift, dann am besten doch zu den Bioversionen, denn: In Bioprodukten sind nur rund 50 Zusatzstoffe erlaubt (in herkömmlichen sind es über 300!). Bioprodukte sind daher frei von künstlichen Lebensmittelzusatzstoffen wie Süßstoffen, synthetischen Aromen, künstlichen Farbstoffen usw. und meist schonender verarbeitet.


Mehr zu diesem Thema

Aus der
aktuellen
Ausgabe

qualität Diät & Ernährung

Wann ist es frisch und voller Nährstoffe?

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

qualität Diät & Ernährung

Als eiweißreiche Alternativen zu Fleisch haben Fisch und Meeresfrüchte viel zu bieten.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

qualität Diät & Ernährung

Angesichts der Vielfalt und gesundheitsfördernden Nährstoffe sollte jeder viel Obst essen. Doch wann ist es frisch und von guter Qualität?

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

qualität Diät & Ernährung

Die besten und viel gegessenen Eiweißquellen sind Schwein, Rind, Lamm und Geflügel.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

qualität Diät & Ernährung

Wann ist ein Ei frisch und von guter Qualität? Wir erklären es.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

qualität Diät & Ernährung

Immer wieder werden kaum bekannte Früchte als neue Heilsbringer gefeiert. Denken wir an die Açaíbeere, die hübsche Mangostane (Foto oben) oder die Gojibeere.

...mehr

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Shop



Besser essen, lange leben

Ihr praktischer Ratgeber für lebenslang gesunde Ernährung.

Zum Produkt >

Reader's Digest Österreich: Verlag Das Beste Ges.m.b.H. - Landstraßer Hauptstraße 71/2, A-1030 Wien