Mobilfunknutzung im Ausland
© thaiview / Fotolia
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Praktische Tipps

Mobilfunknutzung im Ausland

Wer im Urlaub das Handy so nutzt wie zu Hause, muss im Ausland mit deutlich höheren Kosten rechnen. Oft ist einem gar nicht bewusst, dass sich das Handy mit dem Internet verbindet.

Ausgabe: März 2014

Wer im Urlaub Handy und Internet so nutzt wie zu Hause, muss für diesen Service im Ausland mit deutlich höheren Kosten rechnen. Vorsicht ist auch bei der Nutzung des Handy-Navigationssystems geboten: Oft ist einem gar nicht bewusst, dass sich das Handy hierbei mit dem Internet verbindet.

Dies sollten Sie bei der Nutzung von Mobilfunk im Ausland beachten:

  • Schalten Sie die automatische Netzsuche und automatische Updates möglichst über die Roaming-Funktion aus.
  • Verzichten Sie im Ausland möglichst auf die Nutzung der Internetfunktion.
  • Nutzen Sie besonders außerhalb von EU-Staaten lieber eine lokale Prepaid-Karte oder einen günstigen Zusatztarif, als für die teuren Auslandspreise eines heimischen Anbieters zu zahlen.
  • Sie müssen auch Verbindungspreise zahlen, wenn Sie selbst nicht telefonieren, sondern nur im Ausland angerufen werden. Führen Sie in diesem Fall möglichst kurze Gespräche.

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader's Digest Österreich: Verlag Das Beste Ges.m.b.H. - Landstraßer Hauptstraße 71/2, A-1030 Wien