Baumkuchen

Beim Backen brauchen Sie Geduld, aber das Ergebnis schmeckt köstlich. Schicht um Schicht bekommt der Baumkuchen seine Streifen. Aus dem Buch "Backen mit Liebe".

Fairly cheap

Baumkuchen
Vorbereitungszeit

Zutaten

Für 1 Portion(en)

Für den Teig

  • 5 Eier
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 TL abgeriebene Orangenschale
  • 100 g weiche Butter, mehr für die Form
  • 50 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 1 Prise Salz
  • Semmelbrösel für die Form

Für die Glasur

  • 150 g Zartbitterschokolade
  • 200 g Zucker
  • 1 EL Rum
  • 1 EL Butter bei Bedarf

Baumkuchen Zubereitung

  1. Die Eier trennen. Die Eigelbe in einer Rührschüssel mit Zucker, Vanillezucker und Zitronenschale weißschaumig schlagen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Die Butter zugeben und so lange rühren, bis eine dickliche Creme entstanden ist.
  2. Den Backofen auf 150 °C Unterhitze (Gas Stufe 1) vorheizen. Die Springform mit Butter ausfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Das Mehl mit der Speisestärke über die Eigelbmasse sieben und unterrühren. Die Eiweiße mit dem Salz steif schlagen, auf den Teig geben und mit einem großen Schneebesen darunter ziehen.
  3. Etwa 2–3 EL Teig auf den Boden der Form geben und mit einem breiten Kuchenpinsel oder einer Teigkarte glatt streichen. Im Backofen bei Unterhitze 3–5 Minuten backen, bis der Teig leicht bräunt.
  4. Dann eine zweite Teigschicht auf die erste Schicht streichen. Im Ofen backen, doch jetzt mit Oberhitze. Falls nötig Backbleche unten in den Ofen schieben, um die Unterhitze abzuschwächen.
  5. Nacheinander wie beschrieben 10–12 Schichten backen. Die Torte aus dem Ofen nehmen, vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Für Baumkuchenspitzen den Kuchen in etwa 40 spitz zulaufende Stücke schneiden.
  6. Für die Schokoladenglasur die Schokolade in Stücke brechen. In eine Metallschüssel geben und auf dem warmen Wasserbad schmelzen. 125 ml warmes Wasser, den Zucker und den Rum unter ständigem Rühren zur Schokolade geben und weiterrühren, bis eine Creme von gleichmäßiger Beschaffenheit entstanden ist.
  7. Die Glasur abkühlen lassen. Wenn die Masse zu fest wird, 1 EL Butter zufügen und noch einmal erwärmen. Dadurch wird die Glasur geschmeidiger und flüssiger.
  8. Den Baumkuchen mit der Glasur überziehen. Baumkuchenspitzen in die Glasur tauchen, auf ein Kuchengitter setzen und die Glasur fest werden lassen.

Rezept Notizen

Rezept für 1 Springform (24 cm Ø).

Baumkuchenscheiben:

250 g Butter mit 250 g Zucker und 1 TL abgeriebener Zitronenschale schaumig rühren. Nach und nach 5 Eier zugeben und unterschlagen. 125 g Mehl mit 125 g Speisestärke mischen und esslöffelweise unter den Teig rühren. Zum Schluss 2 EL Rum zugießen und untermischen. Eine Kasten- oder Rehrückenform von 30 cm Länge mit Backpapier auskleiden. Eine dünne Teigschicht einfüllen und glatt streichen. Unter dem vorgeheizten Grill oder bei starker Oberhitze im Backofen backen, bis die Oberfläche goldbraun ist. Dann die nächste Schicht einfüllen und backen. So weiter verfahren, bis der Teig verbraucht ist. Den Baumkuchen aus der Form nehmen und das Backpapier abziehen. Den Kuchen auf ein Kuchengitter setzen, abkühlen lassen und waagrecht halbieren. 4 EL Kirschkonfitüre auf die untere Hälfte streichen und die andere Kuchenhälfte darauf legen. Für die Glasur 200 g Puderzucker mit 2–3 EL Rum und 2 EL Zitronensaft verrühren, bis eine geschmeidige Masse entstanden ist. Den Kuchen damit übergießen, mit gehackten Pistazien verzieren und die Glasur fest werden lassen. Den Kuchen vor dem Servieren in Scheiben schneiden.


Top

Reader's Digest Österreich: Verlag Das Beste Ges.m.b.H. - Landstraßer Hauptstraße 71/2, A-1030 Wien