Der gütige Finanzbeamte
© iStockfoto.com / AndreyPopov
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Witze

Der gütige Finanzbeamte

Ein Brief mit der Bitte um göttliche Finanzhilfe landet beim Finanzamt. Einer der Beamten startet eine Kollekte unter Kollegen.

Autor: Reader's Digest

Eine arme Frau braucht dringend 200 Euro. Also schreibt sie dem lieben Gott einen Brief und bittet ihn, ihr das benötigte Geld zu schicken.

Die Postboten kennen die Anschrift nicht und schicken den Brief deshalb ans Finanzamt. Ein Finanzbeamter liest den Brief und hat sofort Mitleid mit der armen Frau. Er sammelt bei den Kollegen seiner Abteilung, doch es kommen nur 100 Euro zusammen. „Egal“, denkt sich der Beamte und schickt das Geld an die Frau.
 
Nachdem die Dame den Brief bekommen hat, geht sie in die Kirche, um sich zu bedanken. Dort betet sie viele Vaterunser. Als sie die Kirche verlassen will, dreht sie sich noch einmal um und sagt: „Wenn du mir wieder mal Geld schickst, lieber Gott, bitte nicht über das Finanzamt. Die haben mir nämlich die Hälfte abgezogen!“

Eingereicht von D.W.


Mehr zu diesem Thema

Aus der
aktuellen
Ausgabe

Witze

Wie soll Mann reagieren, wenn seine Ehefrau dies bei seiner Heimkehr ruft.?

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Witze

Als er an der Reihe war, zu spenden, zog er stattdessen sein Zugticket.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Diese Vorhersage der Hellseherin hat dem Arzt wenig gefallen.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Witze

"Nein Schwesterchen, dieses Essen ist nur für Menschen".

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Lachen

Wie eine Bäckerei-Verkäuferin einen stürmischen Kunden erzieht.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Witze

Wie die Enkelin beim Schachspielen ihren Großvater verblüffte und den Krieg der Schachfiguren beendete.

...mehr

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader's Digest Österreich: Verlag Das Beste Ges.m.b.H. - Landstraßer Hauptstraße 71/2, A-1030 Wien