Muffinteig – einfach, lecker und schnell
© iStockfoto.com / mphillips007
Aus der
aktuellen
Ausgabe

backen Haus & Garten

Muffinteig – einfach, lecker und schnell

Die kleinen Kuchen aus Amerika gehören mittlerweile auch bei uns auf jedes Kuchenbuffet und zu jedem Kindergeburtstag. Unser Grundrezept erlaubt vielfältige Varianten.

Autor: Reader's Digest Book

Für die einfachste Form eines Muffinteigs benötigen Sie nur wenige Zutaten, die rasch zusammengerührt sind, wie unten beschrieben. Die Backzeit für die kleinen Kuchen ist relativ kurz, und noch lauwarm schmecken sie meist am besten. Kein Wunder also, dass Muffins so beliebt sind, denn kaum ein anderes Gebäck kann mit so wenig Aufwand fertiggestellt werden.

Darüber hinaus sind beim Verzieren von Muffins der Kreativität kaum Grenzen gesetzt. Wer mag, kann sie schlicht mit Puderzucker bestäuben, etwas aufwendiger ist es, sie mit einer Glasur oder einem Guss zu überziehen und hübsch zu garnieren. Außerdem können die Küchlein mit Sahne oder Creme gefüllt, als beeindruckende Törtchen serviert werden.

Zutaten:

  • 250 g Mehl
  • 10 g Backpulver
  • 125 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 125 ml Sonnenblumenöl
  • 1 Ei
  • 200 g saure Sahne
  • Außerdem : Papierförmchen

 

  1. Die Mulden des Muffinblechs mit Papierförmchen auskleiden oder dünn mit Öl auspinseln. Den Backofen auf 190 °C vorheizen.










  2. Zuerst alle trockenen Teigzutaten (Mehl, Backpulver, Zucker und Salz) in einer größeren Schüssel mischen.










  3. In einer zweiten Schüssel die flüssigen Zutaten (Öl, Ei und saure Sahne) entweder mit einem Schneebesen oder mit den Quirlen des Handrührgeräts gründlich miteinander verrühren.










  4. Die flüssige Mischung zur trockenen gießen. Dann mit einem Kochlöffel rühren, bis sich die Zutaten gerade miteinander verbunden haben.










  5. Den Muffinteig mit einem Esslöffel auf die vorbereiteten Förmchen verteilen. Die Mulden dabei nur zwei Drittel hoch füllen. Die Muffins im heißen Ofen auf der mittleren Schiebeleiste etwa 20 Minuten backen.









  6. Die Muffins sind gar, wenn sie oben aufgerissen und hell gebräunt sind. Kurz in der Form abkühlen lassen, dann herausheben und auf einem Gitter auskühlen lassen. Möglichst sofort servieren.







 

Den Grundteig können Sie nach Belieben verändern, indem Sie beispielsweise zerkleinerte Nüsse und/oder Schokolade, zerkleinertes frisches Obst oder Trockenobst oder andere Zutaten unter den Teig mischen.


Mehr zu diesem Thema

Aus der
aktuellen
Ausgabe

backen Haus & Garten

Unsere besten fünf Rezepte: Leckere Sommertorten für heiße Tage, die eisgekühlt noch besser schmecken.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

backen Haus & Garten

Selbst gebackene Kuchen, egal welcher Größe, lasen sich ohne großen Aufwand in wunderschöne Präsente verwandeln. Hier finden Sie Vorschläge, wie selbst aus ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

backen Haus & Garten

Keksböden haben Tradition in der amerikanischen Küche. Doch inzwischen sind die sogenannten Kühlschranktorten mit einem Keks- oder Bröselboden auch bei uns ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

backen Haus & Garten

Grundlage für zahlreiche Blechkuchen sowie für einen Hefezopf oder Gugelhupf ist der Hefeteig. Damit Hefegebäck schön locker wird, braucht der Teig genug zeit ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

backen Haus & Garten

Baisermasse lässt sich leicht in verschiedene Formen spritzen: in Rosetten, Kränze, Sterne oder als Wellenlinien. So gelingen Ihre Baisers.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

backen Haus & Garten

Mithilfe von Spritzbeutel und Tülle, Sahne und Cremes, Guss, Glasuren und Schokolade, Blätter, Blüten und bunten Zuckerverzierungen lassen sich Kuchen und ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

backen Haus & Garten

Auch zum Backen benötigen Sie einige unentbehrliche Küchenwerkzeuge und Geräte. Hier finden Sie eine Liste der wichtigsten Utensilien.

...mehr

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader's Digest Österreich: Verlag Das Beste Ges.m.b.H. - Landstraßer Hauptstraße 71/2, A-1030 Wien