So wichtig  ist Eisen
© iStockfoto.com / ratmaner
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Diät & Ernährung

So wichtig ist Eisen

Wie der Mineralstoff unser Wohlbefinden beeinflusst.

Ausgabe: Oktober 2018 Autor: Samantha Rideout

Alles Leben benötigt Eisen. Im menschlichen Körper produziert es Hämoglobin und Myoglobin – zwei Proteine, die zum Transport und zur Speicherung von Sauerstoff dienen. Das Eisendepot muss fortwährend über Nahrung aufgefüllt werden. Gute Quellen sind Fleisch, Fisch, Eigelb, Bohnen, Nüsse und dunkelgrünes Gemüse. Steigern lässt sich die Eisenaufnahme, indem Sie die Mahlzeiten in einer gusseisernen Pfanne zubereiten: Mit der Mahlzeit nehmen Sie mikroskopisch kleine Eisenteilchen auf, die der Körper verwerten kann. Eine zusätzliche Möglichkeit bieten Eisenpräparate. Allerdings sollten diese nur im Bedarfsfall eingenommen werden. Und die Präparate sind kein Ersatz für eine ausgewogene Ernährung.
Es gibt zwei Hauptarten von Eisen: das sogenannte Häm-Eisen aus Fleisch und das Nicht-Häm, das in tierischen und pflanzlichen Quellen vorkommt. „Häm-Eisen wird vom Körper optimal aufgenommen“, erklärt Agnès de Sesmaisons-Lecarré von der Fachabteilung der Europäischen Behörde für Lebensmittel-sicherheit. „Dagegen ist die Aufnahme von Nicht-Häm-Eisen durch die Wechselwirkung mit anderen Nahrungsbestandteilen stark beeinflusst.“ So begünstigen beispielsweise Muskelgewebe im Fleisch oder Vitamin-C-haltige Nahrungsmittel wie Orangen und Tomaten die Aufnahme von Eisen.

Der Körper verfügt über Eisenreserven

Unser Körper verfügt immer über eine bestimmte Eisenreserve. Nimmt man aber dauerhaft zu wenig Eisen zu sich, führt das eventuell zu einer Anämie. Dann spricht man von einem Mangel an roten Blutkörperchen, die für den Sauerstofftransport gebraucht werden. Zu den möglichen Symptomen zählen Müdigkeit, Kurzatmigkeit, Kältegefühl, Kopfschmerzen, Reizbarkeit, Schwindel oder blasse Haut. Da eine Anämie auf Dauer auch zu Herzproblemen führen kann, sollte sie umgehend durch Bluttests abgeklärt werden. Eine Eisenmangel-Anämie ist manchmal ein Anzeichen einer Grunderkrankung wie Zöliakie, einer entzündlichen Darmerkrankung oder von Darmkrebs. Da unser Körper bei Blutverlust auch Eisen verliert, haben bestimmte Personengruppen ein erhöhtes Risiko, zum Beispiel Frauen während der Menstruation oder Menschen, die häufig Blut spenden.
Dass man zu viel Eisen zu sich nimmt, ist unwahrscheinlich – selbst dann, wenn man die empfohlene Dosis deutlich überschreitet. Ausnahme: Sie leiden an Hämochromatose, einer genetisch bedingten Erkrankung, die einen von 200 Nordeuropäern betrifft. Die Erkrankung fördert die übermässige Eisenaufnahme und verursacht Symptome wie Gelenkschmerzen, Bauchschmerzen und Müdigkeit. Unbehandelt kann Hämochromatose schwere Herz- oder Leberleiden auslösen. Man kann vorbeugen mit einer Niedrig-Eisen-Diät oder regelmäßigem Aderlass zur Blutreinigung.

 


Mehr zu diesem Thema

Aus der
aktuellen
Ausgabe

besser-essen Diät & Ernährung

Lesen Sie, welche Nahrungsmittel besonders gesundheitsförderlich sind und bei welchen Speisen Sie sich zurückhalten sollten.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

besser-essen Diät & Ernährung

Ein Häppchen zwischendurch kann ein völlig normaler Teil gesunder Kost sein. Achten Sie einfach darauf, was Sie essen und weshalb – Gefühle spielen auch fürs ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

fruechte Haus & Garten

Reife Früchte schmecken am besten und haben den höchsten Vitamingehalt. Doch Vitamine sind temperatur- und lichtempfindlich.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

fruechte Diät & Ernährung

Studien haben gezeigt, dass Europäer generell nicht genügend Vitamine und Mineralstoffe zu sich nehmen und dies oft nicht wissen. Wir haben für Sie Empfehlungen ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

besser-essen Diät & Ernährung

Obst- und Gemüse-LIebhaber oder Fast Food-Junkie? Vollkorn-Freak oder Weißmehl-Fan? Testen Sie sich selbst...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Leserfragen Körper & Psyche

Kann Vitamin D nur gebildet werden, wenn UV-Strahlen auf die blanke Haut treffen oder auch, wenn die Haut mit einem Kleidungsstück bedeckt ist?

...mehr

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader’s Digest Schweiz: Das Beste AG - Postfach 8086 Zürich