Eine junge Frau steht unter der eiskalten Dusche und verzieht das Gesicht.
© iStockfoto.com / LarsZahnerPhotography
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Gesundheitsmythen Körper & Psyche

Kaltes Duschen stärkt den Körper nicht gegen Infekte

Bei jeder Erkältungswelle hört man die Forderung, man müsse den Körper abhärten, um sich nicht anzustecken, etwa mit kalten Duschen. Aber deren positive Wirkungen auf die Abwehrkräfte sind unbewiesen.

Autor: Reader's Digest Book

Viele von uns sitzen den ganzen Tag im Warmen, fast bewegungslos, aber gut genährt. Ist das gesundss Zahlreiche Kulturtheoretiker meinen Nein. Dabei verweichliche der Mensch und werde leicht krank. Man müsse sich und vor allem die Jugend abhärten.

Die Spartaner als Vorbild

Solche Forderungen wurden schon seit dem 18. Jahrhundert laut, meist mit Erwähnung der widerstandsfähigen jungen Spartaner. Heute sehen Ärzte die zur Abhärtung propagierten Methoden kritischer und halten sie für weitgehend wirkungslos. Sicherlich ist Bewegung an der frischen Luft gesund. Auch zeigt sich, dass Wechselduschen die Reaktion der Blutgefässe stärkt. Bei Kälte ziehen sie sich zusammen, und es fliesst mehr Blut ins Körperinnere, um dort die nötige Temperatur zu halten. In der Wärme dagegen dehnen sich die Gefässe. Dieses Wechselbad warmkalt-warm trainiert ohne Zweifel das Kreislaufsystem.

Aber kann es auch gegen Erkältungen immun machens?

Die Studien zu diesem Thema leiden allesamt an methodischen Mängeln. Ein Beispiel: Im Jahr 2015 teilten niederländische Forscher 3300 Erwachsene in vier Gruppen. Etwa 30 Tage lang mussten drei Gruppen täglich kalt duschen, jeweils 30, 60 und 90 Sekunden lang. Die vierte duschte normal. Bei der Befragung 60 Tage später zeigte sich, dass bei den Kaltduschern 29 % weniger Krankmeldungen zu verzeichnen waren. Doch weder das Duschen noch der Gesundheitszustand waren kontrolliert worden. Ähnlich liefen andere Untersuchungen ab, die z. B. positive Wirkungen auf das Immunsystem entdeckt haben wollen. Sicher sind Wechselbäder nicht schlecht. Aber man sollte nicht darauf hoffen, dass nun die nächste Erkältung ausbleibt.

 

 


Mehr zu diesem Thema

Aus der
aktuellen
Ausgabe

Gesundheitsmythen Beauty

So hässlich, lästig und unter Umständen schmerzhaft das dunkle Adergeflecht an den Beinen ist – mit der Beinhaltung hat es wenig zu tun. Eher mit Veranlagung ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Gesundheitsmythen Körper & Psyche

Leistungsabfall, Müdigkeit und Krankheiten werden oft auf Stoffwechselschlacken im Körper zurückgeführt. Solche Schlacken gibt es aber nicht.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Gesundheitsmythen Diät & Ernährung

Nicht jedes dunkle Brot ist Vollkornbrot – oft sieht es nur so aus, weil mit färbenden Zusätzen nachgeholfen wurde.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Gesundheitsmythen Beauty

Es klingt sehr verführerisch: Unschöne Fettpolster werden einfach gezielt „abgeschmolzen“, und zwar durch Kälte. Das funktioniert tatsächlich, doch die ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Gesundheitsmythen Natürlich heilen

Nicht alle alternativen Behandlungs- und Heilmethoden sind der sogenannten „sanften Medizin“ zuzurechnen. Manche sind sogar ausgesprochen riskant. Das gilt vor ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Gesundheitsmythen Diät & Ernährung

„Iss morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettelmann.“ Die alte Weisheit galt mehrere Jahre lang nichts mehr. Doch mittlerweile ...

...mehr

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader’s Digest Schweiz: Das Beste AG - Postfach 8086 Zürich