Schmerz-Spezialisten: Ärzte und Therapeuten
© iStockfoto.com / artisteer
Aus der
aktuellen
Ausgabe

schmerzfrei Körper & Psyche

Schmerz-Spezialisten: Ärzte und Therapeuten

Hier finden Sie einen Überblick über verschiedene Spezialisten und Methoden, die in Ihrem Fall vielleicht helfen können.

Autor: Reader's Digest Book

Anästhesisten

Früher sorgten Narkoseärzte nur während einer Operation dafür, dass der Patient schmerzfrei blieb. Heute behandeln sie ihre Patienten auch vor und nach Eingriffen. Ausserdem betreuen sie Menschen mit akuten oder chronischen Schmerzen. Anästhesisten verfügen über Spezialkenntnisse in Pharmakologie, vor allem was Betäubungsmittel betrifft, und in Techniken der Verabreichung von Schmerzmitteln, etwa durch Spritzen.

 

Neurologen

Neurologen behandeln Krankheiten und Schädigungen des Zentralnervensystems (Gehirn und Wirbelsäule), des peripheren Nervensystems und der Muskulatur. Neurologen sind gefragt beispielsweise bei Kopfschmerzen, Schmerzen nach einem Schlaganfall, Gürtelrose, diabetischer Neuropathie, Ischias sowie Schmerzen durch Nervenschädigungen, z. B. Trigeminusneuralgie.

 

Neurochirurgen

Neurochirurgen sind für Eingriffe am gesamten Nervensystem zuständig. Etwa drei Viertel ihrer Arbeitszeit verwenden sie dabei auf die Behandlung von Wirbelsäulenproblemen. Sie behandeln unter anderem Rückenschmerzen, Ischiasbeschwerden, eingeklemmte Nerven im Nacken und das Karpaltunnelsyndrom.

 

Psychiater

Schmerzen stehen mit der Seele eines Leidenden in Zusammenhang und chronische Schmerzen können Depressionen verursachen. Ein Psychiater ist ein Arzt, der bei Beurteilung und Management von Schmerzen helfen und in Zusammenarbeit mit dem behandelnden Arzt einen Therapieplan aufstellen kann, der neben Medikamenten auch eine Psychotherapie beinhaltet.

 

Spezialisten für Rehabilitationsmedizin

Das sind Ärzte, die Patienten helfen, nach einer Operation, Verletzung oder Krankheit wieder in ihr altes Leben zurückzufinden. Sie sind erfahren in der Erstellung realistischer und umfassender Behandlungspläne.

 

Ausser Ärzten können auch Angehörige anderer Gesundheitsberufe an Ihrem Plan zum optimalen Schmerzmanagement beteiligt sein.

 

Psychotherapeuten

Psychologen sind keine Mediziner, absolvieren aber ein Hochschulstudium und klinische Praktika, die sie befähigen, Menschen bei der Bewältigung mentaler und physischer Probleme zu helfen. Sie sind Experten, was das menschliche Verhalten angeht, denn sie haben sich mit dem Gehirn, dem Gedächtnis, dem Lernen, der Entwicklung des Menschen sowie den Prozessen befasst, die das Denken, Fühlen, Verhalten und Reagieren beeinflussen. Psychologen wenden ihr Wissen anhand wissenschaftlich fundierter Methoden an, dürfen aber keine Medikamente verschreiben – das macht der Psychiater.

Bei Schmerzpatienten besteht die Aufgabe der Therapeuten darin, ihnen zu helfen, ihre Gedanken, Gefühle und Verhaltensweisen zu erkennen und bewusst zu ändern, was häufig mit der Bewältigung chronischer Schmerzen einhergeht. Diese Form der Psychotherapie, die kognitive Verhaltenstherapie (KVT), ist eine bei Schmerzpatienten oft erfolgreich angewandte Massnahme. Sie kann Medikamente ergänzen oder sogar eine Reduzierung der bisherigen Dosis bewirken. Die KVT findet in Einzel- oder Gruppensitzungen statt.

 

Physiotherapeuten

Diese früher Krankengymnasten genannten Spezialisten sind dazu ausgebildet, die körperliche Gesundheit des Patienten, das heisst die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers, wiederherzustellen. Normalerweise wird man vom Arzt zum Physiotherapeuten geschickt, der nach Anweisung des Arztes verschiedene Behandlungsmethoden anwendet. Diese Behandlungen umfassen beispielsweise Stretching-Übungen und Krafttraining, Kälte- und Hitzeanwendungen, manuelle Therapien, Wasseranwendungen und Elektrotherapien. Manche Physiotherapeuten verfügen über Spezialkenntnisse in der Behandlung chronischer Schmerzen. Oft empfehlen sie Übungen, die man allein zu Hause durchführen kann. Sie geben Tipps zur Alltagsbewältigung, die selbst bei andauernden körperlichen Einschränkungen ein weitgehend normales Leben ermöglichen. Vom Arzt empfohlene Massagen kann ebenfalls der Physiotherapeut durchführen. Massagen sind bei schmerzgeplagten Menschen oftmals der erste Schritt der Behandlung. Durch sie werden Verspannungen gelöst und die Durchblutung verbessert. Damit wird in vielen Fällen überhaupt erst die Voraussetzung für weitere physiotherapeutische Massnahmen geschaffen.

 

Akupunktur

Die Akupunktur stammt aus China, wo sie seit Jahrtausenden praktiziert wird. Die Vertreter dieser Methode gehen davon aus, dass es eine Lebenskraft Qi gibt, die entlang von Meridianen durch den Körper fliesst. Ist der Energiefluss gestört, sticht man Nadeln in bestimmte Punkte auf den Meridianen und löst Blockaden. Das soll auch gegen chronische Schmerzen helfen. Die Wirksamkeit der Therapie ist jedoch umstritten. Es kommt auf einen Versuch an. Schaden zufügen können Sie sich damit nicht. Trotzdem sollten Sie die Akupunktur zur Sicherheit von einem Arzt vornehmen lassen, der Erfahrung mit dieser Methode hat.


Mehr zu diesem Thema

Aus der
aktuellen
Ausgabe

Körper & Psyche

Was tun Experten eigentlich für ihre Herzgesundheit? Ärzte und Kardiologen geben Ratschläge und verraten, was sie selbst für ihr Herz tun...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

schmerzfrei Körper & Psyche

Diese Medikamente und Therapien kann der Arzt einsetzen.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

schmerzfrei Körper & Psyche

Bei Verdacht auf Reflux wird der Arzt zur Abklärung eine Magenspiegelung veranlassen, bei der auch die Speiseröhre auf Schädigungen hin untersucht wird. ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

schmerzfrei Körper & Psyche

Falls Hausmittel wie Wärmepackungen und rezeptfreie Entzündungshemmer nichts bewirken, kann Ihr Arzt diverse Medikamente verordnen. Hier sind einige Optionen.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

digitale-Welt Medizin-News

Bevor sie zum Arzt gehen, informieren sich immer mehr Patienten im Internet über die mögliche Diagnose oder Therapie.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

schmerzfrei Körper & Psyche

Bei der Arztsuche kommt es natürlich darauf an, den besten Spezialisten zu finden. Aber wichtig ist auch die menschliche Seite.

...mehr

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader’s Digest Schweiz: Das Beste AG - Postfach 8086 Zürich