Eine Frau mit Brille sitzt in einem Ruderboot und lächelt glücklich in die Kamera.
© iStockfoto.com / lvarez
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Körper & Psyche

Wie ich lernte, glücklich zu sein

Endlich war der ultimative Ratgeber zur Erreichung dieses einzigartigen Ziels im Internet verfügbar. Da musste ich mich gleich anmelden.

Ausgabe: September 2019 Autor: Lisa Fields

Es handelte sich um ein Psychologieseminar, bei dem Studierende lernen sollten, wie man glücklicher wird. Ich schreibe seit Jahren über das Thema Glück und stelle Methoden von Forschern vor, die herausgefunden haben, welche Strategien das Wohlbefinden steigern können. Was würde die Yale-Professorin Laurie Santos empfehlen? Ihr zehnwöchiger Videokurs sollte rund 19 Stunden dauern. Ebenso spontan wie ich mich entschloss, am Kurs teilzunehmen, bat ich meinen Freund Ian mitzumachen. Ich nahm an, dass ich viele der Konzepte, die Santos vorstellen würde, bereits kannte. Deshalb wollte ich sehen, wie jemand darauf reagierte, der sich noch nicht näher mit dem Thema beschäftigt hatte. Zudem ist Ian ein Pessimist. Gelegentlich nimmt er sich Kritik bei der Arbeit oder gedankenlose Kommentare von Freunden so sehr zu Herzen, dass sie ihm den ganzen Tag verderben. Dabei ist Ian ein freundlicher, liebevoller und aufmerksamer Mann, der mehr Freude im Leben verdient. Ich hoffte, dass er davon profitieren würde, ein paar Methoden der Glücksforscher zu erlernen.

Ian und ich sind beide geschieden und haben Kinder. Unter der Woche sehen wir uns selten. Doch jedes zweite Wochenende haben wir Zeit für uns. Schliesslich verbrachten wir gut drei Monate lang die gemeinsamen Wochenenden damit, uns mit den Ideen von Santos vertraut zu machen. Wir lernten, dass gerade die Dinge, nach denen viele Menschen streben, um glücklicher zu werden (mehr Geld, ein schöneres Zuhause, der perfekte Körper) gar nicht zu mehr Lebensfreude beitragen. Dagegen machen uns Investitionen in Erlebnisse (Urlaubsreisen oder Konzerte) nachweislich glücklicher als rein materielle. Gleiches gilt für Gewohnheiten wie mehr Sport zu treiben, Freunde zu treffen, genügend zu schlafen und der Freizeit einen höheren Stellenwert beizumessen.

„Vielen ist gar nicht bewusst, dass sie selbst daran arbeiten können, ein bisschen glücklicher zu werden, wenn sie die entsprechenden Methoden kennen“, erklärte mir Santos, nachdem Ian und ich ihren Onlinekurs absolviert hatten. „Es ist wie mit einem Reifen, den man aufpumpt. Nach einer Weile entweicht die Luft, und man muss das Aufpumpen wiederholen. Nur wenn man diese Methoden immer wieder aufs Neue anwendet, steigert man sein Glücksempfinden.“ Ausserdem erfuhren Ian und ich, wie unser Gehirn uns dazu verleitet, uns weniger glücklich zu fühlen (...)

Den englischsprachigen Kurs von Laurie Santos The Science of Well-Being (Die Wissenschaft vom Wohlbefinden) finden Sie unter: coursera.org/learn/the-science-of-well-being

 

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der September 2019-Ausgabe des Reader’s Digest Magazin. 

Verpassen Sie keine Ausgabe mehr!

Reader's Digest jetzt auch digital

Reader's Digest jetzt auch digital

  • Jetzt 30 Tage gratis testen und jederzeit und überall lesen
  • Alle Inhalte der Print-Ausgabe in brillanter Qualität
  • Als Einzelheft oder Abo erhältlich
  • Mit Archiv-Zugriff auf alle erworbenen Ausgaben

Zum Angebot

 Sie wollen lieber die gedruckte Ausgabe von Reader's Digest lesen? Testen Sie uns mit dem Miniabo zum Kennelernen:
3 Ausgaben zum Preis von nur 4,98 €. Zum Kennenlern-Angebot...

 

 

 


Mehr zu diesem Thema

Familie & Leben

Wie wurde das Schwein zum Glücksschwein? Ein Neujahrs-Brauch und verschiedene Theorien...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Familie & Leben

Hilfsbereite Zeitgenossen lassen uns an das Gute im Menschen glauben. Hier finden Sie 17 wahre Geschichten von Lesern aus aller Welt.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Körper & Psyche

Die dunkle Jahreszeit schlägt vielen aufs Gemüt. So entgehen Sie der Winterdepression.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

besser-essen Diät & Ernährung

Sie setzen die Serotoninproduktion im Gehirn in Gang und das wirkt stimmungsaufhellend.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Schokolade Diät & Ernährung

Hat man ein Stück Schokolade gekostet, möchte man immer wieder ein weiteres Stück davon essen. Geht das Ihnen nicht auch so?

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Körper & Psyche

Und gehen Sie lächelnd durchs Leben...

...mehr

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader’s Digest Schweiz: Das Beste AG - Postfach 8086 Zürich