Brustkrebs früh erkennen mit Massenspektrometrie
© iStockphoto.com / ilbusca
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Medizin-News

Brustkrebs früh erkennen mit Massenspektrometrie

Mit dem empfindlichen Messverfahren aus den Geowissenschaften können Krebszellen schneller identifiziert werden.

Ausgabe: April 2016 Autor: Readers Digest

Geowissenschaften widmen sich eigentlich der Erforschung der Erde. In Zukunft aber könnte eines ihrer Verfahren dazu dienen, Brustkrebs deutlich früher zu diagnostizieren. So lautet das Ergebnis einer kleinen britischen Studie. Mit der sogenannten Massenspektrometrie lassen sich die relativ hohen Konzentrationen von Zink in Krebszellen messen. Dass Brustkrebsgewebe überdurchschnittlich viel des Metalls aufweist, ist schon länger bekannt. Allerdings waren herkömmliche Messmethoden zu ungenau, um krankes von gesundem Gewebe zu unterscheiden. Die Massenspektrometrie reagiert 100-mal empfindlicher.


Mehr zu diesem Thema

Aus der
aktuellen
Ausgabe

Medizin-News

Wer meint, das Wetter in den Knochen zu spüren, irrt.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

abnehmen Medizin-News

Nüsse enthalten viel Fett und gelten deshalb nicht gerade als Schlankmacher. Doch sie helfen gegen Übergewicht...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Medizin-News

Körperliche Aktivität hält erwiesenermaßen auch das Gehirn fit. Und es gibt bestimmte Sportarten, die besonders gut für unser Gehirn sind...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Medizin-News

Toiletten auf Flughäfen sind hochfrequentiert – nicht nur von Fluggästen, sondern auch von Millionen mikroskopisch kleiner Passagiere.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Schokolade Medizin-News

Zartbitterschokolade enthält mehr Kakao und damit mehr positiv wirkende sekundäre Pflanzenstoffe als weiße Schokolade.

...mehr

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader’s Digest Schweiz: Das Beste AG - Postfach 8086 Zürich