Knackiges Obst und Gemüse in allen Farben stapelt sich auf einem Tisch.
© istockfoto.com / Bojsha65
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Medizin-News

Flavonoide als Ausgleich für schlechte Gewohnheiten?

Es ist unumstritten, dass der Verzehr von Obst und Gemüse der Gesundheit zuträglich ist. Allerdings sind die Gründe dafür noch nicht vollständig geklärt.

Ausgabe: Februar 2020 Autor: Reader's Digest

Einer davon besteht vermutlich in der anti-entzündlichen Wirkung der in Pflanzen enthaltenen Flavonoide. Eine Studie begleitete 23 Jahre lang mehr als 56.000 Dänen. Diejenigen, die täglich mindestens 500 Milli­gramm Flavonoide zu sich nahmen, hatten das geringste Sterberisiko. Am auffälligsten war die positive Wirkung bei Rauchern und Trinkern. Die Flavonoide kompensierten das höhere Sterblichkeitsrisiko dieser Gruppe nicht vollständig. Doch bei Personen, die Schwierigkeiten haben, mit dem Rauchen oder Trinken aufzuhören, kann der Verzehr flavonoidhaltiger Nahrung (Äpfel, Brokkoli, Tee) einen gewissen Schutz bieten.


Mehr zu diesem Thema

Aus der
aktuellen
Ausgabe

qualität Diät & Ernährung

Wann ist es frisch und voller Nährstoffe?

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Diabetes Diät & Ernährung

Die meisten von uns essen zu wenig Obst und Gemüse, vor allem wenig frisches. Dabei gehören diese Lebensmittelgruppen unbedingt zu einer ausgewogenen Ernährung.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Körper & Psyche

Der Verzehr von fünfeinhalb oder mehr Portionen Obst und Gemüse pro Tag verringert das Risiko einer Brustkrebserkrankung um 11 Prozent – im Vergleich zu ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Garten Haus & Garten

Unser Zuhause steckt voll natürlicher, ungiftiger Gartenhelfer von Bananen und Kaffee bis hin zu Zwiebeln.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader’s Digest Schweiz: Das Beste AG - Postfach 8086 Zürich