Eine gut aussehende junge Frau mit roten Lippen hält sich Brokkoli vor die Augen.
© istockfoto.com / puhhha
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Medizin-News

Gemüse schmeckt Ihnen bitter?

Das kann an den Genen liegen. Verzichten Sie trotzdem nicht auf Gemüse.

Ausgabe: Mai 2020 Autor: Reader's Digest

Menschen mit einer bestimmten genetischen Disposition empfinden einige Gemüsesorten als unangenehm bitter. Diesen 15–25 Prozent der Bevölkerung schmeckt oft auch weder Kaffee noch dunkle Schokolade. In einer Studie von Jennifer L. Smith von der University of Ken­tucky, USA, nahmen Teilnehmer mit dieser genetischen Disposition weniger Gemüse zu sich. „Problematisch sind Kreuzblütler wie Kohl, Brokkoli oder Rosenkohl“, so Smith. Statt ganz auf Gemüse und seine gesundheit­lichen Vorteile zu verzichten, sollten Betroffene auf süssere Gemüsearten wie Karotten ausweichen.


Mehr zu diesem Thema

Aus der
aktuellen
Ausgabe

qualität Diät & Ernährung

Wann ist es frisch und voller Nährstoffe?

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Diabetes Diät & Ernährung

Die meisten von uns essen zu wenig Obst und Gemüse, vor allem wenig frisches. Dabei gehören diese Lebensmittelgruppen unbedingt zu einer ausgewogenen Ernährung.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Diät & Ernährung

Lesen Sie aus Bilderbüchern vor, in denen Kinder gerne Früchte und Gemüse essen!

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Körper & Psyche

Der Verzehr von fünfeinhalb oder mehr Portionen Obst und Gemüse pro Tag verringert das Risiko einer Brustkrebserkrankung um 11 Prozent – im Vergleich zu ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader’s Digest Schweiz: Das Beste AG - Postfach 8086 Zürich