Zeichnung: Oberkoerper eines Menschen mit orange eingefärbter Lunge.
© istockfoto.com / Eraxion
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Medizin-News

Lungenkrebs früh aufspüren mit Bluttest

Lungenkrebs über einen einfachen Bluttest nachweisen? Was vor Kurzem noch eine Wunschvorstellung war, scheint in greifbare Nähe zu rücken.

Autor: Reader‘s Digest Book

Aktuelle Ergebnisse einer bei der Jahrestagung der American Society of Clinical Oncology (ASCO) in Chicago vorgestellten Studie zeigen, dass es möglich ist, Lungenkrebs bereits im Frühstadium im Blut aufzuspüren. Ähnlich wie von gesunden Zellen zirkulieren auch von Krebszellen Bruchstücke ihres Erbmaterials, der DNA, im Blut. Sie enthalten dieselben genetischen Veränderungen (Mutationen) wie die Krebszellen im Tumor. Ort und Art der Mutationen weisen zudem häufig auf eine bestimmte Krebsart hin. Allerdings kommen die Tumor-DNA-Bruchstücke nur in so kleinen Mengen im Blut vor, dass ihr Nachweis erst mit der Entwicklung neuer Anreicherungs- und Analysemethoden möglich wurde.

Die Anwendung dieser Methoden wird als Flüssigbiopsie (Liquid Biopsy) bezeichnet. Bereits angewendet wird die Methode bei Patienten mit nachgewiesenen Krebserkrankungen, um die Wirksamkeit einer Therapie zu verfolgen oder einen Rückfall zu diagnostizieren. Im Rahmen der Studie wurden an 141 Zentren in Kanada und den USA von 12.000 Patienten über Flüssigbiopsie gewonnene Proben auf DNA-Veränderungen untersucht, die für ihre jeweilige Krebsart typisch sind. Teil dieser Studie waren Proben von 127 Patienten mit Bronchialkarzinomen. Die Flüssigbiopsie dieser Proben sowie die von 580 Kontrollteilnehmern ohne Krebserkrankung wurden mit drei unterschiedlichen Tests durchgeführt, die nach für Lungenkrebs typischen Mutationen auf DNA-Bruchstücken suchten.

Je nach Test wurden zwischen 38 und 52 % der frühen Bronchialkarzinome richtig nachgewiesen. Für fortgeschrittene Stadien war der Nachweis in 87 – 89 % der Fälle richtig. Die Studie zeigt, dass der Nachweis von Lungenkrebs im frühen Stadium mit Bluttests prinzipiell möglich ist. Die Flüssigbiopsie stellt somit einen wichtigen Schritt zur Entwicklung von Screeningmethoden mithilfe von Bluttests dar.


Mehr zu diesem Thema

Aus der
aktuellen
Ausgabe

Körper & Psyche

Forscher haben einen Zusammenhang zwischen Brustkrebs und mit Feinstaub belasteter Luft entdeckt.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Medizin-News

Wie hoch ist das Risiko für einen zweiten Hautkrebs, wenn man schon einmal denselben Tumor hatte?

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Medizin-News

Einfach eincremen mit Sonnenmilch mit Schutzfaktor 50 – und schon ist man geschützt gegen Hautkrebs. „Ein Irrglaube“, warnt Prof. Claus Garbe von der ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Medizin-News

Wenngleich der weiße Hautkrebs nicht tödlich verläuft, so muss er doch operativ entfernt werden.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Medizin-News

Australische Forscher haben einen Test entwickelt, mit dem man innerhalb von zehn Minuten Krebs erkennt – mit einer Genauigkeit von 90 Prozent.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Medizin-News

Psychischer Stress im Beruf treibt nicht nur den Blutdruck nach oben und führt zu Kopf- und Rückenschmerzen, sondern kann auch das Risiko für Krebs erhöhen.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Körper & Psyche

Mit Krebs zu leben, ist schwer – schon ohne den Druck, sich nach außen hin tapfer zeigen zu müssen.

...mehr

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader’s Digest Schweiz: Das Beste AG - Postfach 8086 Zürich