Tanzen lässt das Gehirn langsamer altern
© glisic_albina / Fotolia.com
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Medizin-News

Tanzen lässt das Gehirn langsamer altern

Körperliche Aktivität hält erwiesenermaßen auch das Gehirn fit. Und es gibt bestimmte Sportarten, die besonders gut für unser Gehirn sind...

Autor: Reader's Digest

Deutsche Forscher verglichen Ausdauer- und Bewegungsprogramm (Radfahren, Nordic Walking, Streching) mit einem Tanzkurs (unter anderem mit Jazz Dance und Salsa). Nach 18 Wochen hatte sich bei den Teilnehmern beider Programme der Hippocampus vergrößert. In dieser Hirnregion sind Gedächtnis- und Gleichgewichtssinn angesiedelt, die meist beide altersbedingt nachlassen.

Aber nur bei der Tanzgruppe kam es zu einer messbaren Verbesserung des Gleichgewichtssinns – vermutlich aufgrund der besonderen Anforderung durch Erlernen neuer Schritte und die Anpassung an ständig wechselnde Rhythmen.


Mehr zu diesem Thema

Aus der
aktuellen
Ausgabe

Fitness

Zahlreiche Behauptungen zu Fitness halten sich hartnäckig, obwohl sie mit nichts zu belegen sind. Wir haben hier die 7 häufigsten zusammengestellt:

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Fitness

Dass körperliche Aktivität vor Krebs schützt, ist schon seit Längerem bekannt. Aber warum ist das so?

...mehr

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader’s Digest Schweiz: Das Beste AG - Postfach 8086 Zürich