Kylie Minogue: Nicht jung, nicht alt, sondern golden!
© Simon Emmett
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Stars im Interview

Kylie Minogue: Nicht jung, nicht alt, sondern golden!

Kylie Minogue über ihr neues Album, Pech in der Liebe und ihren nahenden 50. Geburtstag

Ausgabe: April 2018 Autor: Marcel Anders

Sie zählt zu den erfolgreichsten Popstars der Welt, blickt zurück auf eine Karriere mit mehr als 80 Millionen verkaufter Tonträger, rund ein Dutzend Nummer-1-Hits sowie Auszeichnungen. Trotzdem ist die 1,52 Meter kleine, zierliche Australierin nicht rundum glücklich. Denn so beeindruckend ihre Karriere, so chaotisch ist ihr Privatleben mit einer Reihe gescheiterter Beziehungen. Die jüngste – mit dem britischen Schauspieler Joshua Sasse – und den Umgang mit ihrem kommenden 50. Geburtstag thematisiert sie auf ihrem 14. Studio-Album „Golden“. Reader’s Digest traf die Sängerin in Berlin.

Reinhören:

Reader’s Digest: Auf „Golden“ lassen Sie Dampf in Sachen Beziehungen ab – wie therapeutisch ist das für Sie?
Kylie Minogue:
Der ursprüngliche Ansatz beim Schreiben war tatsächlich, so viel wie möglich von dem loszuwerden, was an mir nagt. Dinge, mit denen sich bestimmt viele Leute identifizieren können: Warum verändern wir uns in Beziehungen? Wonach suchen wir? Warum halten wir etwas für richtig, wenn es vollkommen falsch ist – oder warum merken wir nicht, wie gut etwas läuft?

Wenn es um Liebe geht, machen wir also immer dieselben Fehler?
Definitiv. Dabei ist das erste Verliebtsein das Beste, was es gibt. Erst später setzen die unterschiedlichen Phasen des Kennenlernens und so etwas wie eine tiefere Liebe ein. Natürlich weiß ich, dass mich die Leute gern als Versagerin auf diesem Gebiet bezeichnen, aber wer weiß: Vielleicht ist es ja mein Schicksal, noch nicht „den einen“ getroffen zu haben. Vielleicht übe ich zu viel Druck auf mich und potenzielle Kandidaten aus. Oder vielleicht ist die Liebe nicht für jeden gemacht.

Das klingt, als ob man nicht alles haben könnte: Ruhm, Reichtum, Schönheit und das große Glück …
(lacht) Ich weiß es nicht. Aber im Grunde kenne ich niemanden, der alles hat. Was würde dich dann noch antreiben? Wie könntest du eine Beziehung zu anderen Menschen aufbauen?

Würden Sie Ihre Karriere für Familie und Kinder eintauschen?
Natürlich gab es Momente, in denen ich dachte: „Warum darf ich nicht einfach dasselbe machen, wie all die anderen Leute, die so glücklich aussehen?“ Dabei weiß man nie, wie es hinter deren verschlossenen Türen aussieht. Aber würde ich meine Karriere für privates Glück aufgeben? Ich weiß es nicht. Das, was ich tue, macht einen so großen Teil meines Lebens aus, dass ich mir nicht vorstellen kann, ganz darauf zu verzichten. Dagegen weiß ich sehr wohl, wie es ist, ohne Partner zu sein. Und das ist okay. Aber ich kann mir nicht vorstellen, nicht mehr zu singen.

Haben Sie Angst, dass Sie Mr. Right vielleicht niemals finden werden?
Oh, darüber mache ich oft Witze. Und wie heißt es so schön: Nichts enthält mehr Wahrheit als das, was man im Scherz sagt.

Das neue Album heißt „Golden“. Eine Anspielung auf die Tatsache, dass Sie Ende Mai 50 Jahre alt werden?
Ich hatte diese Formulierung im Kopf: „Ich bin nicht jung, ich bin nicht alt, ich bin golden.“ Ich bin kein Teenager mehr, aber auch noch nicht alt. Insofern macht es mich regelrecht krank, ständig auf mein Alter angesprochen zu werden. Man kann nicht jünger werden, als man ist. Aber man kann sich ebenso wenig älter machen.

Demnach ist Ihnen das halbe Jahrhundert nicht unangenehm und Sie könnten sich durchaus vorstellen, den Anlass gebührend zu feiern?
(lacht) Das ist der Plan. Was sehr ungewöhnlich für mich ist. Nor­malerweise feiere ich keine Partys. Aber dieses Jahr tue ich das. Ich werde richtig groß feiern! 

 

Zur Person Kylie Minogue

Kylie Minogue wird am 28. Mai 1968 in Melbourne, Australien, geboren. Mit 17 erhält sie eine Rolle in Neighbours. Die Seifenoper erreicht bis zu 20 Millionen Zuschauer. Ihren Erfolg nutzt sie für eine Musikkarriere: Auf ihren ersten Hit The Locomotion (1987) folgen Dutzende Singles, 80 Millionen verkaufte Alben, Welttourneen und die Auszeichnung als Officer Of The Order Of The British Empire. Ihr neues Album Golden erscheint am 6. April 2018. 

 

 


 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader’s Digest Schweiz: Das Beste AG - Räffelstrasse 11, 8045 Zürich