Kopfsprung ins kühle Wasser des Sees.
© iStockfoto.com / StudioThreeDots
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Urlaubsziele

Schöner baden in und um Konstanz

Rund um den Bodensee gibt es zahlreiche wunderschöne Badestellen. Die sechs schönsten davon stellen wir hier vor.

Ausgabe: daheim Autor: Susanne Suchy
Anzeige

Strandbad Horn Konstanz

Die Einheimischen nennen es liebevoll „’s Hörnle“. Obwohl der Name etwas anderes vermuten lässt, ist das Strandbad Horn das grösste am Bodensee. Liegewiesen, Sportflächen, ein Spielplatz, Kinderbecken, sechs Badeflösse und Gastronomie bieten so viel Abwechslung, dass man dort einen ganzen Tag verbringen kann. Sogar ein separater FKK-Bereich ist vorhanden. Das Bad liegt nahe der Innenstadt an der Südspitze des Bodanrücks, wo sich der Überlinger See mit dem Hauptteil des Bodensees vereinigt. Den Alpenpanoramablick gibt es gratis dazu.
Eichhornstr. 100; kostenlos

 

Strandbad Reichenau

Abends, wenn die Sonne untergeht und den See in Rot-, Lila- und Blautöne taucht, wird es im Standbad Reichenau richtig romantisch. Von der Liegewiese und der Terrasse aus geniesst man einen der schönsten Ausblicke auf den Bodensee. Er reicht von der Kirche St. Peter und PauI im Westen der Insel über die Mettnau und die Hegauberge bis zum Bodanrück. Die Liegewiese und der Kiesstrand in der Gnadenseebucht sind zwar nicht besonders gross, dafür aber umso gemütlicher. Schattenspendende Bäume sind ebenso vorhanden wie nostalgische Umkleidekabinen, Duschen und WCs, ein Spielplatz, ein Badefloss und ein Bistro.
Strandweg 5; Eintritt frei

 

Freizeitgelände Manzell

Echten Bodenseesand unter den Füssen kann man am Naturstrand Friedrichs­hafen-Manzell spüren. Dort wird, wie nur an wenigen Stellen des Bodensees, bei Wasserhochstand regelmässig frischer Sand ans Ufer gespült. So entsteht ein Idyll fast wie in der Südsee – wären da nicht Laubbäume anstatt Palmen. Tagsüber wird dort gebadet, gesonnt und gelegentlich auch gesurft, abends ist der Strand ein beliebter Treffpunkt zum Picknicken und Grillen.
Strandbadstr. 11; kostenlos

 

Lindenhofbad Lindau

Es klingt wie im Märchen: Mitte des 19. Jahrhunderts lässt sich der Lindauer Kaufmann Friedrich Gruber im Stadtteil Bad Schachen einen Rückzugsort im Grünen mit einer Villa und Seeblick errichten. Es entsteht ein riesiger Landschaftsgarten im englischen Stil mit grossen, schattenspendenden Bäumen, Rasenflächen, einer verwunschenen Ruine, romantischen Brücken und einem der schönsten Badeplätze am See. Auf der Liegewiese mit Bademole kann heute jedermann den fantastischen Blick auf die schneebedeckten Gipfel der Alpen, die Lindauer Halbinsel und vorbeifahrende Schiffe geniessen.
Lindenhofweg 41, Eintritt frei

 

Mili Bregenz (A)

Die älteste Badeanstalt am Bodensee steht auf Stelzen im Wasser der Bregenzer Bucht. 1825 wurde der Holzbau als Militärbadeanstalt zur körperlichen Ertüchtigung junger Rekruten errichtet. Seit 1961 gehört das U-förmige Bad der Stadt Bregenz und wird liebevoll „Mili“ genannt. Auf der doppelstöckigen Galerie können Gäste zwischen zahlreichen Sonnen- oder Schattenplätzen mit Seeblick wählen und baden wie vor 150 Jahren. Hinab ins Wasser geht es gemütlich über Leitern oder schwungvoll vom Sprungbrett. Wasserballer kennen das historische Bad als Austragungsort des Wasserball-Bodenseecups.
Reichsstrasse, Eintritt 4,90 Euro

 

Badhütte Rorschach (CH)

Wer das historische Kastenbad im schweizerischen Rorschach aus dem Jahr 1924 besucht, macht sich nicht bloss zu einem Bad im Bodensee auf, sondern tritt auch eine kleine Zeitreise an. Schon beim Gang über den Steg des Stelzenbaus, der mitten im Wasser steht, spürt man die Atmosphäre vergangener Zeiten. Vor dem geistigen Auge tauchen die Damen in ihren langen Kleidern mit grossen Hüten und Sonnenschirmen auf, die sich dort erfrischen wollten. Vieles von damals ist noch erhalten. Zum Beispiel separate Eingänge zum Männer- und Frauenbad links und rechts der Kasse. Im Innern der Badhütte laden Holzterrassen zum Sonnenbaden und Faulenzen ein. Es gibt Umkleidekabinen, Duschen und Gastronomie. Wer schwimmen will, steigt über Leitern ins Wasser (mit Nichtschwimmerbereich). Die Badhütte ist das einzig verbliebene Bauwerk dieser Art am Schweizer Seeufer.
Thurgauerstrasse, Eintritt 4 Franken

 

 


Mehr zu diesem Thema

Aus der
aktuellen
Ausgabe

Urlaubsziele

In Bad Windsheim in Franken liegt Deutschlands einziger Salzsee. Ein Bad in dem solehaltigen Wasser ist ein originelles Erlebnis...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Leserfragen Familie & Leben

In Schwimmbädern gibt es Ein- und Drei-Meter-Sprungbretter. Weshalb gibt es keine, die zwei Meter hoch sind?

...mehr

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader’s Digest Schweiz: Das Beste AG - Postfach 8086 Zürich