Eiscremetorte

Wollen Sie Ihre Gäste einmal besonders beeindrucken? Dann servieren Sie ihnen dieses traditionelle russische Dessert.


Eiscremetorte
Vorbereitungszeit
Kochzeit

Zutaten

Für 1 Portion(en)

Zutaten

  • 20 Eier
  • Zucker (nach Geschmack (bis zu 200 g))
  • 1 kg Mehl
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 1 Packung Eiscreme (z.B. Vanille)
  • 100 ml Cognac

Eiscremetorte Zubereitung

  1. Zwei dünne Bisquitböden backen: Dazu 10 Eier mit 200 g Zucker verrühren und dann das Mehl nach und nach unter ständigem Rühren darunter mischen. Der Teig sollte relativ dickflüssig sein. In zwei Portionen aufteilen. Ein Backblech mit Backpapier auskleiden und mit Pflanzenöl bestreichen. Die eine Teighälfte in Form einer Scheibe darauf streichen. Mit der zweiten Teighälfte in gleicher Weise verfahren und beide Böden im vorgeheizten Ofen bei 160 °C etwa 5 bis 7 Minuten backen. Die fertigen Böden kreisrund zuschneiden.
  2. Einen Bisquitboden auf das Backblech setzen. Mit einem Eisportionierer neun Eiscremebällchen ausstechen und auf den Boden setzen. Den zweiten Boden auf die Eisschicht aufsetzen.
  3. Das Eiklar (von 10 Eiern) mit 70 g Puderzucker steif schlagen, bis sich Spitzen ziehen lassen, dann den Eischnee in einen Spritzbeutel mit einer großen Öffnung füllen. Die Bisquittorte so schnell wie möglich von allen Seiten mit Eischnee einspritzen. Im vorgeheizten Ofen bei 250 °C etwa 3 bis 4 Minuten backen, bis der Eischnee aushärtet und einen elfenbeinfarbenen Schimmer annimmt.
  4. Die Torte auf einen Servierteller setzen. Cognac in einem Topf erhitzen, über die Torte gießen und mit einem Feuerzeug anzünden. Achtung vor den Flammen! Die Lichter im Speisezimmer ausmachen und die brennende Eiscremetorte servieren.

Rezept Notizen

Die Eiscreme lässt sich leichter portionieren, wenn man den Portionierer nach jeder Kugel einmal kurz in kochendes Wasser hält.


Top

Reader’s Digest Schweiz: Das Beste AG - Postfach 8086 Zürich