Putenrollbraten mit Kräuter-Nuss-Füllung

Bei diesem Braten wird eine würzige Füllung wird in eiweißreiches zartes Geflügelfleisch gewickelt. Aus unserem Buch: Gesund und genussvoll essen im Alter


Putenrollbraten mit Kräuter-Nuss-Füllung
Vorbereitungszeit
Kochzeit

Zutaten

Für 2 Portion(en)

Zutaten

  • 4 EL Haselnusskerne (gehackt)
  • 2 Schalotten
  • 4 Stängel Petersilie
  • 4 Stängel Basilikum
  • 4 Stängel Koriandergrün
  • 4 Zweige Oregano
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Schmand
  • 1 TL Senf (scharf)
  • 2 EL Haselnusskerne (gemahlen)
  • Salz
  • Zitronenpfeffer
  • 400 g Putenrollbraten (vom Metzger vorbereitet)
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 100 g Basmatireis
  • 1 EL Speisestärke
  • 2 EL Sahne

Putenrollbraten mit Kräuter-Nuss-Füllung Zubereitung

  1. Nüsse in einer beschichteten Pfanne rösten. Schalotten schälen und fein würfeln. Kräuter waschen und trocken schwenken, die Blätter fein hacken. Schalotten in 1 EL Öl glasig dünsten.
  2. In einer Schüssel die Kräuter (bis auf 1 EL) mit Schalotten, Schmand, Senf, den gemahlenen und 2 EL gehackten Haselnüssen vermischen; mit Salz und Zitronenpfeffer würzen.
  3. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Fleisch trocken tupfen und zweimal längs leicht einschneiden, damit es sich gut aufrollen lässt. Salzen und pfeffern. Kräuter-Nuss-Füllung auf dem Fleisch verstreichen. Braten aufrollen, mit Küchengarn binden.
  4. Das restliche Öl in einem Bräter erhitzen. Den Braten darin anbraten, die Brühe dazugießen und den Braten 30–40 Minuten im Ofen garen. Ab und zu mit der Brühe übergießen. Inzwischen den Reis nach Packungsangabe garen. Die restlichen Nüsse daruntermischen. Braten aus dem Ofen nehmen.
  5. Das restliche Öl in einem Bräter erhitzen. Den Braten darin anbraten, die Brühe dazugießen und den Braten 30–40 Minuten im Ofen garen. Ab und zu mit der Brühe übergießen. Inzwischen den Reis nach Packungsangabe garen. Die restlichen Nüsse daruntermischen. Braten aus dem Ofen nehmen.

Rezept Notizen

MIT ODER OHNE HAUT: Das fettarme Putenfleisch liefert viel Eiweiß z. B. für den Muskelaufbau. Wer sich gesund ernähren möchte, sollte darauf achten, dass das schmackhafte Fleisch möglichst aus Bio-Freilandhaltung stammt.


Top

Reader’s Digest Schweiz: Das Beste AG - Postfach 8086 Zürich