• Foto: © iStockphoto.com / pkazmierczak

    ENDLICH URLAUB!

    Durchatmen, Ruhe finden, neue Energie tanken: Die schönsten Orte und Regionen für Ihren Urlaub an der deutschen Nord- und Ostseeküste.

Blick auf die Nicolaikirche und das Rathaus von Stralsund.
© iStockfoto.com / Mikhail Markovskiy
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Urlaub Urlaubsziele

Stralsund, die Schöne aus Backstein

Bei einem Besuch in Stralsund sind der Besuch der Backsteinbauten aus der Zeit der Hanse und des Ozeaneums Pflicht.

Ausgabe: daheim Autor: Bianca Winze
Anzeige

Er ist in aller Munde, oder zumindest in vieler. Fangfrisch wird er in eine Marinade aus Essig, Öl, Zwiebeln und Gewürzen eingelegt, hat keine Gräten und schmeckt zum Beispiel im Brötchen – der Bismarckhering. Diese Spezialität ist ein Original aus Stralsund. Fischkonservenfabrikant Johann Wiechmann war ein großer Verehrer von Otto von Bismarck. Zur Reichsgründung 1871 schickte Wiechmann ihm ein Fässchen mit der Bitte, seinen Ostseehering künftig Bismarckhering nennen zu dürfen. Der Reichskanzler war einverstanden. Eine Kostprobe ist bei einem Besuch in Stralsund Pflicht. Sie stärkt für die Besichtigungstour.

Zeugnisse aus der Zeit der Hanse

Die Stadt ist vom Meer und von mehreren Boddengewässern umgeben und hatte ihren Wohlstand zum großen Teil dem Fischreichtum zu verdanken. Die Blütezeit gipfelte in der Mitgliedschaft im mächtigen Hansebund, als bis zu 300 Schiffe unter der Stralsunder Flagge Ware ins Ausland transportierten. Noch heute ist bei einem Bummel durch die Altstadt die Atmosphäre dieser großen Zeit allgegenwärtig. Der Reichtum spiegelt sich in den prächtigen Bauten wie dem Rathaus oder der Nikolaikirche wider. Diese haben beide Weltkriege unbeschadet überstanden. Das Rathaus war einst nicht nur Sitz des Rates und Stätte der Rechtsprechung, sondern ein Gebäude, in dem reger Geschäftsbetrieb herrschte. So diente der Gewölbekeller vermutlich als Tuchhalle, im Erdgeschoss standen viele Verkaufsstände, an denen Waren unterschiedlichster Art feilgeboten wurden.

Um das Rathaus gruppieren sich noch zahlreiche erhaltene Kontorhäuser – im Stil der Backsteingotik erbaut –, in denen einst Kaufmänner arbeiteten und lebten. Von 1648 bis 1815 gehörte Stralsund fast durchgängig zur schwedischen Krone. Das Regierungspalais und das Commandantenhus sind Zeugnisse aus dieser Zeit. Ein modernes Bild Stralsunds zeigt sich auf der Hafeninsel, mit dem Gebäude des Ozeaneums. Daneben liegt das ehemalige Segelschulschiff Gorch Fock I. Wenn einem dort die steife Brise um die Nase weht, schmeckt der Bismarckhering gleich nochmal so gut.

Tourist-Information: Alter Markt 9, 18439 Stralsund; Tel. 0 38 31/2 46 90
www.stralsundtourismus.de


Mehr zu diesem Thema

Aus der
aktuellen
Ausgabe

Urlaub Urlaubsziele

Dass man sich auf dem richtigen Weg nach Greifswald befindet, zeigen die drei mittelalterlichen Kirchtürme der Stadt. Sie sind ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Urlaub Urlaubsziele

So nennen die Bewohner von Hiddensee ihre Insel. Im Winter verströmt sie einen ganz besonderen Charme.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Urlaub Urlaubsziele

Von wegen plattes Land: In der Holsteinischen Schweiz haben Gletscher einst ganze Arbeit geleistet.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Urlaub Urlaubsziele

Halligen und Dünenlandschaften, Sturmfluten und Fata Morganen, das ist Nordfriesland.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Urlaub Urlaubsziele

Viele schöne Touren führen durch die abwechslungsreiche Landschaft Mecklenburg-Vorpommerns. Besonders schön: der Rügen-Radrundweg.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Urlaub Urlaubsziele

Neben Wismar hält sich auch Rügen für den möglichen Geburtsort des berüchtigten Seeräubers. Dort finden jedes Jahr die Störtebeker-Festspiele statt.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Urlaub Urlaubsziele

Beim Bummeln durch die Hansestadt Wismar begegnet man dem Seeräuber Störtebeker - und einer Menge Schweden.

...mehr

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader’s Digest Schweiz: Das Beste AG - Postfach 8086 Zürich