Kräftig reinbeißen: Leckere Fastnachtskrapfen
© Reader's Digest
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Familie & Leben

Kräftig reinbeißen: Leckere Fastnachtskrapfen

Berliner, Pfannkuchen, Puffel, Krapfen oder Kreppel - der Geschmack der süßen Hefeteilchen gehört einfach zur Fastnachtszeit dazu...

Autor: daheim

In Berlin heißt der Berliner nicht Berliner, sondern Pfannkuchen. In Aachen nennt man ihn Puffel, in Bayern Krapfen und in Hessen Kreppel. Aber schmecken und aussehen tut er (fast) überall gleich: ein in Fett gebackenes Hefegebäck, mit Zucker bestreut und mit Konfitüre gefüllt. In Süddeutschland füllt man ihn auch mit Pflaumenmus oder Hagebuttenmark.

Wie auch immer, der Berliner ist der typische Geschmack der Karnevals- oder Fastnachtszeit. Da muss auch der ein oder andere Scherz erlaubt sein: So gibt es die Tradition, einzelnen Exemplare mit Senf oder Zwiebeln zu füllen und den Gästen auf der Kuchenplatte zwischen die süßen Berliner zu schmuggeln.

 

Sie möchten Ihren Gästen auch solche süßen Köstlichkeiten servieren? Dann probieren Sie doch einfach eines der folgenden Rezepte aus:

Rezept für leckere Faschingskrapfen

Rezept für echte Berliner Pfannkuchen


Mehr zu diesem Thema

Aus der
aktuellen
Ausgabe

Familie & Leben

Andere Länder, andere Fastnachts-Bräuche: In Ivrea tobt zur Fastnacht die Orangen-Schlacht, in der Dominikanischen Republik feiern hinkende Teufel.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader’s Digest Schweiz: Das Beste AG - Postfach 8086 Zürich