Ein Walhai schwimmt im Meer, umgeben von kleineren Fischen,
© iStockfoto.com / Coral_Brunner
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Familie & Leben

Rekorde der Tierwelt - die Meeresbewohner

In den Weltmeeren leben wahre Giganten und manche der hübschen Meeresbewohner sind extrem giftig.

Autor: Reader's Digest Book

Die grösste Qualle
Die Gelbe Haarqualle lebt in arktischen Gewässern und im Nordatlantik. Ihr Schirm spannt sich über einen Durchmesser von bis zu 2 m, und ihre Tentakel werden 30 m lang.

 

Der längste Wurm
Die Lange Lemertine lebt vor der britischen, norwegischen und schwedischen Küste. Der Schnurwurm ist der längste Wurm – und das längste bekannte Tier. Ein 1864 in Schottland gefundenes Exemplar war 55 m lang und 10 cm dick.

 

Das grösste wirbellose Tier
Das grösste Tier ohne Wirbelsäule ist vermutlich der Kolosskalmar, der zugleich auch das grösste Weichtier ist. Die Kalmare leben verborgen in der Tiefsee; erst 2003 fand man erstmals ein vollständiges Exemplar. Anhand von Untersuchungen gefundener Tiere und Körperteile sowie des Mageninhalts von Pottwalen, die die Kalmare fressen, schätzt man, dass sie bis zu 14 m lang werden können.

 

Das Weichtier mit der schwersten Schale
Die Grosse Riesenmuschel lebt in warmen tropischen Gewässern im Umfeld von Korallenriffen. Sie wiegt bis zu 300 kg. Den grössten Teil des Gewichts macht ihre Schale aus, die bis zu 130 cm lang sein kann.

 

Die giftigste Schnecke
Kegelschnecken bewohnen tropische Gewässer, und ihr Gift kann Menschen töten. Teilweise wird dieses Gift sogar als Schmerzmittel eingesetzt.

 

Der grösste Seestern
Pycnopodia helianthoides, ein Zangenstern des Nordostpazifiks, hat eine Armspannweite von rund 1 m und bis zu 24 Arme.

 

Der grösste Meeresfisch
Der grösste Fisch der Welt ist der Walhai. Er wird mehr als 12 m lang und wiegt bis zu 20 t. Trotzdem ist er für uns völlig ungefährlich: Seine Nahrungbesteht aus kleinen Meerestieren, die er aus dem Wasser filtert, indem er sein Maul mit Wasser füllt und dieses durch die Kiemen hinauspresst.

 

Der schnellste Fisch
Der Fächerfisch soll über kurze Strecken bis zu 110 km/h erreichen können (was aber von manchen angezweifelt wird). Damit wäre er schneller als jedes andere Meerestier. Mit seiner schwertförmigen langen Schnauze und der segelförmigen Rückenflosse, die er beim schnellen Schwimmen anlegt, ist er unverkennbar.

 

Und hier noch ein paar Rekorde von Fischen, die im Süsswasser zuhause sind: 

Der älteste Fisch
Die Schuppen vieler Fische zeigen „Jahresringe“, ähnlich den Bäumen. Anhand dieser Ringe wurde das Alter des 1977 gestorbenen Koi-Karpfens Hanako auf 226 Jahre bestimmt. Grönlandhaie sollen sogar noch länger leben. Neueste Studien schätzen das Lebensalter dieser Methusalems auf rund 400 Jahre.

Der grösste Süsswasserfisch
Die grössten Süsswasserfische zählen zu den Welsen und Stören. Der Europäische Hausen, ein Stör, ist mit Exemplaren von bis zu 5 m Länge der grösste Süsswasserfisch; einen Teil seines Lebens verbringt er jedoch im Brack- oder Salzwasser. Der grösste reine Süsswasserfisch ist der Mekong-Riesenwels. Diese Art erreicht oft mehr als 3 m Körperlänge.

 

Der kleinste Fisch
Die kleinste bisher entdeckte Fischart trägt den wissenschaftlichen Namen Paedocypris progenetica und lebt in moorigen Gewässern der indonesischen Insel Sumatra. Ausgewachsen messen die Tiere, die zu den Karpfenartigen gehören, ca. 1 cm, doch fand man auch ein geschlechtsreifes Weibchen, das nur 8 mm lang war.

 

 


Mehr zu diesem Thema

Aus der
aktuellen
Ausgabe

Urlaubsziele

Im Regenwald Ecuadors leben die Stämme der Shuar und der Achuar 
im Einklang mit der Natur. Die Frage ist 
nur, wie lange noch.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Urlaubsziele

Schneebedeckte Gletscher, tropische Regenwälder und Savannen – das afrikanische Tansania ist ein Land der Vielfalt. Doch wie lange noch?

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Krabbeltiere Familie & Leben

Besonders unter den Insekten gibt es viele Rekordhalter der Tierwelt. Wussten Sie, dass es einen Tausendfüssler gibt, der 750 Beinchen hat?

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

gehirn-jogging Spiele

Schauen Sie genau hin: Ein Meeresbewohner fällt hier aus der Reihe. Finden Sie auch heraus, warum?

...mehr

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader’s Digest Schweiz: Das Beste AG - Postfach 8086 Zürich