Indian Summer – flammender Abschied der Bäume im Herbst
© iStockphoto.com / Rocky89
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Haus & Garten

Indian Summer – flammender Abschied der Bäume im Herbst

Im Oktober raschelt es beim Spaziergang durch Parks und Wälder unter den Füßen: Der Herbst ist gekommen und die Bäume werfen ihr Laub ab.

Autor: Dorothee Fauth

Sobald die Tage kürzer werden und die Temperaturen sinken, bereiten sich die Bäume und Sträucher so auf die kalte Jahreszeit vor. Um nicht zu verdursten werfen sie die Blätter ab. So ein Baum braucht viel Wasser, das zu einem grossem Teil über die Blätter verdunstet. Im Winter, wenn der Boden gefriert, ist Wasser jedoch Mangelware. Also werden die Blätter kurzerhand „gefeuert“, und der Baum begibt sich in die Winterruhe.

Manches Laub wird welk und braun. Anderes lässt die Bäume aufflammen und verwandelt Laubwälder in betörend bunte Landschaften. Ahorn, Birke, Buche und Weinlaub etwa zünden eine regelrechtes Farbfeuerwerk.

Vorrat fürs nächste Jahr

Grün sind die Blätter durch das Chlorophyll, mit dem die Pflanze Sonnenlicht und Kohlendioxid in Sauerstoff und Zucker umwandelt, ein Vorgang, der Photosynthese genannt wird. Zucker und Wasser sind die Nahrung der Pflanzen. Wenn die Sonne schwächer wird, kann dieser Vorgang nicht mehr in ausreichendem Masse stattfinden. Der Baum zieht das Chlorophyll und alle wichtigen Nährstoffe zurück in Stamm und Wurzeln als Vorrat für den Winter und das nächste Frühjahr. Unter dem Blattgrün kommen nun die anderen Farben zum Vorschein.

Was tun mit dem Laub?

Laub im Garten kann man als Isolationsschicht auf Beeten lassen und erste im Frühjahr kompostieren. So bietet es auch Igeln und Insekten Schutz. Vom Rasen sollte man es jedoch zusammenrechen. Man kann wunderbare Laubhaufen damit bauen, in die Kinder so gerne hineinspringen.
Wer will, presst einige der bildschönen bunten Blätter zwischen Zeitungspapier. Zu Girlanden aufgefädelt verwandeln sie das Wohnzimmer in einen Herbstwald.

Indian Summer in Deutschland

Bunt leuchtende Herbstwälder zusammen mit einer stabilen Spätsommerwetterlage und oft strahlend blauem Himmel bezeichnet man in Nordamerika als Indian Summer. Etwas bescheidener findet man die flammende Herbstpracht auch bei uns überall dort, wo es ausgedehnte, gut durchmischte Laubwälder gibt: in der Eifel, der sächsischen Schweiz, dem Berchtesgadener Land, im Pfälzerwald oder dem Nationalpark Müritz.


Mehr zu diesem Thema

Aus der
aktuellen
Ausgabe

abnehmen Fitness

Das Wetter ist keine Ausrede: alles über die richtige Einstellung, gute Kleidung und passende Schuhe für Sport im Herbst und Winter.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Helden des Alltags

In Rheinland-Pfalz steht ein alter Wald. Förster Peter Wohlleben versteht die „Sprache“ der Bäume, die dort leben. Sein Buch „Das geheime Leben der ...

...mehr

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader’s Digest Schweiz: Das Beste AG - Postfach 8086 Zürich