Eine erhöhte Konzentrationen von Radon in Häusern kann gefährlich werden.
© istockfoto.com / Francesco Scatena
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Haus & Garten

Nur langfristige Radon-Messungen sind zuverlässig

Geruchlos, unsichtbar und krebserregend: Radon ist ein Gas, das aus Mineralien im Boden entweicht.

Ausgabe: Juni 2020 Autor: Reader's Digest

Im Freien wird es auf gesundheitlich irrelevante Werte verdünnt, in Gebäuden kann der Radon-Gehalt aber eine gesundheitsschädliche Konzentration erreichen. Radon ist die Ursache für 3 bis 14 Prozent der Lungenkrebserkrankungen weltweit. Die Gesundheitsbehörden empfehlen daher, die Radon-Konzentration im eigenen Haus zu messen. An der University of Calgary in Kanada verglichen Dr. Aaron Goodarzi und seine Kollegen 5-Tage- mit 90-Tage-Tests. Die kurzfristigen Messungen erwiesen sich als unzuverlässig, da der Radonspiegel täglich schwankt.


Mehr zu diesem Thema

Aus der
aktuellen
Ausgabe

Smart Home Haus & Garten

Unter Smart Home fallen alle Geräte, Schalter und Steckdose in Haus und Hof, die eine Kommunikationsstruktur aufbauen können und sich vernetzen lassen.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Smart Home Haus & Garten

Das Schöne am Smart Home ist, dass man so viel oder so wenig Steuerung in seinem Zuhause einbauen kann, wie man möchte.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Geld & Recht

Die meisten Menschen wollen in den eigenen vier Wänden bleiben, bis ihr Gesundheitszustand dies nicht mehr zulässt.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Familie & Leben

Mit zunehmendem Alter denken viele Menschen darüber nach, wie sie in Zukunft wohnen möchten.

...mehr

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader’s Digest Schweiz: Das Beste AG - Postfach 8086 Zürich