• Foto: © iStockphoto.com / IBushuev

    Entdlich wieder frei atmen

    Ob Pollen, Tierhaare oder Lebensmittel: Immer mehr Menschen reagieren allergisch. Lesen Sie hier, was Sie gegen Allergien tun können.

Das können Sie gegen Allergieattacken tun
© Jürgen Fälchle / Fotolia.com
Aus der
aktuellen
Ausgabe

allergie Körper & Psyche

Das können Sie gegen Allergieattacken tun

Die Sonne scheint, die Temperaturen steigen – der Frühling ist endlich da! Die meisten Menschen zieht es jetzt nach draußen, um nach der kühleren Jahreszeit neue Energie zu tanken. Doch für viele beginnt jetzt ein Alptraum: Sie wachen morgens auf und haben Kopfschmerzen, eine laufende Nase, tränende Augen und fühlen sich schlecht. Hier ein paar Tipps, was man dagegen unternehmen kann:

Autor: DasBeste-Redaktion

Erste-Hilfe-Maßnahmen gegen Allergieattacken

  • Nehmen Sie ein Antihistaminikum ein, das nicht müde macht. Falls Sie bereits ein Medikament verschrieben bekommen haben, nehmen Sie dieses. Falls nicht, besorgen Sie sich sich ein rezeptfreies Präperat aus der Apotheke.
  • Nehmen Sie ein abschwellendes Nasenspray
  • Nehmen Sie Paracetamol für das Allgemeinbefinden, sofern keine Gegenanzeigen bestehen.
  • Achtung: Verzichten Sie auf Acetylsalicylsäure (ASS) oder andere nicht steroidale entzündungshemmende Mittel wie Naproxen oder Ibuprofen; sie können die Symptome noch verschlimmern.
  • Nehmen Sie Augentropfen gegen die Schwellung und Rötung. Eine gute Alternative sind auch kühle Augenkompressen.

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart