Die Sonne genießen – aber richtig geschützt!
© iStockfoto.com / Ridofranz
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Angelika informiert

Die Sonne genießen – aber richtig geschützt!

Anzeige

Der Sommer ist noch nicht vorbei: So schützen Sie sich vor Sonnenbrand.

 

Gerade die unabhängige, ältere Generation freut sich darauf, die Sonne bis zum letzten Strahl auszukosten. Wer jetzt um die 70 Jahre alt ist, sollte allerdings ganz besonders aufpassen.


Unsere Haut vergisst nichts

Viele Menschen denken, ihre Haut würde sich mit den Jahren an die geliebten Sonnenbäder gewöhnen, doch das Gegenteil ist der Fall. Senioren sind viel stärker gefährdet als jüngere Menschen. Ihre Haut ist sensibler, sie entwickelt langsamer schützende Pigmente und es dauert länger, bis ein Sonnenbrand verheilt. Zudem können Medikamente wie Blutdrucksenker, Rheumamittel oder Psychopharmaka die Empfindlichkeit der Haut gegenüber Sonneneinstrahlung erhöhen.

Eincremen ist nichts für echte Männer?

Wichtig ist daher ein ausreichender Sonnenschutz. Man kann es nicht oft genug wiederholen – und speziell den Herren ans Herz legen. Noch immer glauben 40 % der Männer ab 14 Jahren in Deutschland, Eincremen gegen Sonnenbrand sei nur etwas für Frauen. Nach einer Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung verwenden die übrigen 60 % zwar Sonnenschutzmittel, aber nur gelegentlich. Auch mein Vater gehörte zu dieser Spezies: Mit sichtlichem Widerwillen und mit spitzen Fingern trug er ein Tröpfchen Sonnenmilch auf seinem Nasenrücken auf. Meist auf Druck der weiblichen Familienmitglieder und obwohl er bereits an einem weißen Hautkrebs litt. (Foto rechts: © istockfoto.com /Ake Ngiamsanguan)


Sonnenschutz: Eine Frage des Alters?

Sonnencreme gibt es zwar bereits seit 1933, doch war der damals verfügbare Sonnenschutz vergleichsweise teuer und wurde nur sehr sparsam aufgetragen. Als gebräunte Haut dann zum Trend wurde, setzten sich viele vor den 50er-Jahren geborene Menschen häufig ungeschützt der Sonne aus – und trugen so manchen Sonnenbrand davon. Heute wissen wir: Ein Zuviel an UV-Strahlung ist Gift für die Haut, denn sie schädigt die Zellen und erhöht das Hautkrebsrisiko. Auf Wärme und Sonnenlicht sollte natürlich niemand verzichten – auf unliebsame Hautschäden schon. Etwas Achtsamkeit und ein Sonnenschirm, ein Hut sowie Lotion, Spray, Creme, Öl, Stift, Gel oder Schaum reichen dazu.

So minimieren Sie die Verbrennungsgefahr

In Apotheken und Drogeriemärkten gibt es zahlreiche Produkte mit jeweils unterschiedlichen UVA- und UVB- Lichtschutzfaktoren. Lassen Sie sich dort zu Ihrem Bedarf und Hauttyp beraten! Und vergessen Sie Mythen wie „Bei bedecktem Himmel braucht es keine Sonnencreme“, denn auch bei Bewölkung erreicht noch 75 % der Strahlung die Haut. Experten raten außerdem: Nicht an der Menge sparen, damit der auf der Packung angegebene Schutzfaktor auch wirklich erreicht wird. Die angebrochene Dosis vom letzten Jahr sollten Sie vorsichtshalber entsorgen, weil ältere Mittel sich verändern und damit krebserregende Substanzen enthalten können.

Nicht zuletzt mein Tipp für alle, die ihre(n) Lieben zum Eincremen bringen wollen: übernehmen Sie das! Gegen eine zärtliche Streicheleinheit hat nämlich kaum jemand etwas einzuwenden – auch nicht, wenn dabei ein guter Sonnenschutz aufgetragen wird.


 

 


Mehr zu diesem Thema

Aus der
aktuellen
Ausgabe

Angelika informiert

Ich bin eine Frau, die wie viele Reader‘s Digest-Leserinnen und Leser mit beiden Beinen in der Mitte des Lebens steht. Als Teil der Generation 50plus plaudere ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Angelika informiert

Anzeige

Seit über einem Jahr bringt die Corona-Pandemie nicht nur unseren Alltag durcheinander, sondern stellt auch unser ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Angelika informiert

Anzeige

Spontan einen lieben Gruß senden, Fotos machen und sofort verschicken: Diese Möglichkeiten moderner Smartphones ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Angelika informiert

Anzeige

Nicht erst seit das Corona-Virus grassiert, gehe ich gern spazieren. Am liebsten mit meiner guten Freundin C. Wir ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Angelika informiert

Anzeige


Die Auswirkungen der Corona-Krise sind leider oft sehr negativ, manches hat sich jedoch ...

...mehr

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart