Rumpsteaks mit italienischer Sauce

Saftig gebratene Steaks schmecken besonders gut mit einer Tomatensauce, die mit Wein, Knoblauch, Kapern und Oliven zubereitet wurde. Dazu passen Tagliatelle und Blattsalat mit dünnen grünen Paprikastreifen.

Vorbereitungszeit
Kochzeit

Zutaten

Für 4 Person(en)

Zutaten

  • 4 Rumpsteaks ((je etwa 3cm dick))
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel (fein gewürfelt)
  • 2 Knoblauchzehen (zerdrückt)
  • 1 Dose (400 g) Tomaten (gehackt)
  • 100 ml Weißwein (oder Rotwein)
  • 300 g Tagliatelle
  • 1 EL Kapern
  • 12 Oliven (entsteint, schwarz oder grün, halbiert)
  • 2 EL Basilikum (in Streifen geschnitten)
  • Basilikumblättchen (zum Garnieren (nach Belieben))

Rumpsteaks mit italienischer Sauce Zubereitung

  1. Die Steaks auf beiden Seiten mit 1EL Olivenöl und etwas schwarzem Pfeffer einreiben. Eine große Pfanne heiß werden lassen. Falls nötig, die Steaks darin in zwei Portionen braten: für „rare“ (blutig) pro Seite etwa 2½ Minuten, für „medium“ (halb durchgebraten) etwa 4 Minuten. Durchgebraten sind die Steaks nach 6–7 Minuten pro Seite. Die Steaks aus der Pfanne nehmen und warm halten.
  2. Das restliche Öl in die Pfanne geben. Die Zwiebelwürfel mit dem Knoblauch darin bei schwacher Hitze in etwa 5 Minuten unter gelegentlichem Rühren glasig werden lassen. Tomaten und Wein unterrühren und die Sauce 5–10 Minuten köcheln lassen, die Tomatenstücke dabei mit dem Löffel zerdrücken.
  3. In der Zwischenzeit die Tagliatelle in reichlich sprudelnd kochendem Salzwasser nach Packungsangabe bissfest garen. In ein Sieb schütten und abtropfen lassen. Kapern, Oliven und Basilikum unter die Sauce rühren und die Sauce abschmecken.
  4. Die Steaks in die Sauce geben und darin heiß werden lassen. Die Tagliatelle auf vier Teller verteilen und nach Belieben mit Basilikumblättchen garnieren. Die Steaks mit der Sauce dazu servieren.

Rezept Notizen

Die italienische Sauce passt auch prima zu gegrilltem Schweineoder Lammfleisch und schmeckt zu Fisch ebenfalls gut. Es lohnt sich also, gleich die doppelte Menge zuzubereiten und eine Hälfte für später einzufrieren. Die Sauce dafür in Gefrierdosen füllen. Sie hält sich im Tiefkühlgerät etwa 1 Monat. Zum Servieren auftauen, aufkochen und 3 Minuten köcheln lassen.


Top

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart