Möhrenmuffins mit Apfel

Die in den Muffins enthaltenen Antioxidanzien und Ballaststoffe beugen Herz-Kreislauf-Beschwerden vor. Aus dem Buch  Gesund und genussvoll essen im Alter

Vorbereitungszeit
Kochzeit

Zutaten

Für 1 Portion(en)

Zutaten

  • 30 g Butter
  • 200 g Möhren
  • 150 g Apfel
  • 1 EL Zitronensaft (oder Orangensaft)
  • 100 g Dinkelmehl ((Type 630) oder Weizenmehl (Type 550))
  • 30 g Rohrohrzucker
  • 1 TL Zimt (gemahlen)
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Speisenatron
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 6 Papierförmchen (oder 1 Muffinblech)

Möhrenmuffins mit Apfel Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Papierförmchen in sechs Vertiefungen des Muffinblechs oder die Muffinförmchen auf ein Backblech setzen.
  2. Die Butter in einem Topf bei schwacher Hitze zerlassen und abkühlen lassen.
  3. Die Möhren putzen, schälen und auf der Gemüsereibe raspeln. Den Apfel schälen, vierteln, entkernen und ebenfalls raspeln. Den Zitronen- oder Orangensaft darüberträufeln.
  4. In einer Schüssel das Mehl mit dem Zucker, dem Zimt, dem Backpulver, dem Natron und dem Salz vermischen.
  5. Die Eier in einer zweiten Schüssel verquirlen und die zerlassene Butter darunterschlagen. Die Ei-Butter-Masse zur Mehlmischung geben und kurz unterrühren. Anschließend die Möhren- und die Apfelraspel unter den Teig mischen.
  6. Den Teig zwei Drittel hoch in die Muffinmulden oder die Förmchen füllen. Die Muffins im heißen Backofen (Mitte) 20–30 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und etwa 5 Minuten in den Mulden oder Förmchen abkühlen lassen. Herauslösen und möglichst noch warm servieren.

Rezept Notizen

Die Muffins können Sie abends backen und am nächsten Morgen kalt wie Frühstücksbrötchen genießen: aufschneiden, mit Käse belegen oder mit Butter und Konfitüre bzw. Fruchtaufstrich bestreichen.


Top

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart