Baseler Leckerli

Wie der Name schon sagt stammt das lebkuchenartige Gebäck mit kandierten Früchten und einer Zuckerglasur ursprünglich aus der Stadt Basel.

Aus unserem Buch "Backen mit Liebe" mit vielen verführerischen Backideen zur Adventszeit.

günstig

Baseler Leckerli
Vorbereitungszeit
Wartezeit 12 Stunden

Zutaten

Für 1 Portion(en)

Zutaten

  • 150 g brauner Zucker
  • 225 g Honig
  • 50 g Zitronat
  • 50 g Orangeat
  • 300 g Mehl, mehr zum Arbeiten
  • 100 g grob gehackte Mandeln
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1/4 TL geriebene Muskatnuss
  • 1/4 TL Nelkenpulver
  • 1 1/2 TL Zimtpulver
  • 100 g Puderzucker
  • 2 EL Kirschwasser

Baseler Leckerli Zubereitung

  1. Das Backblech samt Rand mit Backpapier auslegen. Den Zucker mit dem Honig in einen Topf geben, aufkochen und so lange kochen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Mischung abkühlen lassen. Zitronat und Orangeat fein hacken.
  2. Die Honig-Zucker-Mischung in eine Rührschüssel geben. Zitronat, Orangeat, Mehl, Mandeln, Zitronenschale, Backpulver, Salz und die Gewürze zugeben. Alles mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten, klebrigen Teig verarbeiten.
  3. Die Arbeitsfläche dünn mit Mehl bestreuen und den Teig darauf etwa 1 cm dick auf Blechgröße ausrollen. Den Teig auf das Blech legen, mit einem Tuch bedecken und über Nacht an einem kühlen Ort ruhen lassen.
  4. Den Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C, Gas Stufe 3–4) vorheizen. Die Leckerli 15–20 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen. Den Puderzucker mit dem Kirschwasser verrühren, die heiße Teigplatte damit bestreichen. In etwa 2,5 x 5 cm große Rechtecke schneiden, abkühlen lassen.

Rezept Notizen

Rezept für 1 tiefes Backblech (50 Stück).


Top

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart