Schweinefilet mit Morchelsoße

Getrocknete Spitzmorcheln und Honig machen dieses Gericht zu einem herbstlichen Genuss. Die Soße wird mit Weinbrand abgelöscht und mit Sahne verfeinert.

günstig
Kochzeit

Zutaten

Für 4 Person(en)

Zutaten

  • 30 g getrocknete Spitzmorcheln
  • 20 g Butterschmalz
  • 600 g Schweinefilet, in 12 Medaillons geschnitten
  • Salz schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 weiße Zwiebel, in feine Würfel geschnitten
  • 1 kleine Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 4 cl Weinbrand
  • 150 ml Kalbsfond (Glas)
  • 1 TL Honig
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 3 EL Sahne

Schweinefilet mit Morchelsoße Zubereitung

  1. Morcheln 10 Minuten in lauwarmem Wasser einweichen, dann abtropfen lassen. Einweichsud dabei auffangen und durch ein feines Sieb gießen. Morcheln in Scheiben schneiden. Ofen auf 80 °C vorheizen.
  2. Butterschmalz in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Die Medaillons darin auf jeder Seite 2 Minuten anbraten, dann noch weitere 6 – 8 Minuten bei mittlerer Hitze weiterbraten. Aus der Pfanne nehmen und auf einen Teller geben. Mit Salz und Pfeffer bestreuen, im Ofen warm halten.
  3. Die Zwiebel im verbliebenen Fett in der Pfanne glasig dünsten. Knoblauch und Morcheln zugeben und kurz mitbraten. Alles mit Weinbrand, Kalbsfond und Morchelsud ablöschen. Den Bratensatz unter Rühren losschaben.
  4. Die Soße mit Salz und Pfeffer, Honig und Zitronensaft würzen. Auf die Hälfte einkochen lassen. Sahne unterrühren und die Soße 4 Minuten einkochen lassen. Filets in die Soße legen; sofort servieren. Dazu Fettuccine oder andere Nudeln reichen.

Top

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart