Cremiges Kokos-Curry mit Krebsfleisch

Ein lecker-scharfer Genuss für alle Curry-Fans, die auch Meeresfrüchte lieben. Durch Kurkuma, Ingwer und Chili erhält das Curry einen besonderen Geschmack.

 

billig

Cremiges Kokos-Curry mit Krebsfleisch
Kochzeit

Zutaten

Für 4 Person(en)

Zutaten

  • 1 EL braune Senfkörner
  • 1 EL Oliven- oder Rapsöl
  • 2 TL Bockshornkleesamen
  • 3 lange grüne Chilis, in feine Streifen geschnitten
  • 1 kleines Stück frische Kurkuma (ca. 2 cm), fein gewürfelt
  • 1 kleines Stück frischer Ingwer (ca. 2 cm), fein gewürfelt
  • 3 asiatische, rote Schalotten (ca. 100 g), fein gehackt
  • 10 frische Curryblätter (oder eingeweichte getrocknete Blätter)
  • 2 große Tomaten (ca. 150 g), in 1 cm große Würfel geschnitten
  • 250 ml Kokosmilch
  • 400 g gekochtes Krebsfleisch aus der Dose
  • 125 g frische Kokosraspeln
  • Papadam-Brote zum Servieren

Cremiges Kokos-Curry mit Krebsfleisch Zubereitung

  1. Die Senfkörner in einer großen beschichteten Pfanne im heißen Öl anbraten, bis sie platzen. Die Bockshornkleesamen 1/2 Minute unterrühren, bis sie duften. Einige Chilistreifen zum Garnieren zurückbehalten. Restliche Chilistreifen, Kurkuma, Ingwer und Schalotten 2 Minuten pfannenrühren.
  2. Curryblätter, Tomaten und Kokosmilch unterrühren und alles 5 Minuten zu einer Sauce einköcheln lassen.
  3. In der Zwischenzeit Krebsfleisch und Kokosraspeln mit den Händen gründlich in einer Schüssel vermischen.
  4. Die Sauce auf Portionsschalen aufteilen, ein wenig davon zum Garnieren aufbewahren. Das Krebsfleisch in die Schalen geben. Mit Sauce und Chilistreifen garnieren und mit Papadams servieren.

Rezept Notizen

Tipp:
Wenn Sie das Kokosfleisch nicht selbst raspeln wollen, kaufen Sie es tiefgekühlt im Asia-Markt.

 

Nährwerte:
Pro Portion 1465 kJ, 350 kcal, 17 g Eiweiß, 28 g Fett (19 g gesättigte Fettsäuren), 10 g Kohlenhydrate (7 g Zucker), 6 g Ballaststoffe, 437 mg Natrium


Top

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart