Blätterteigfische mit Forellentatar

Auf gebackene Teigfische aus Blätterteig wird eine herzhafte Creme aus Forellenfilets und Dill verteilt. Aus unserem Kochbuch Snacks und kleine Gerichte

günstig

Blätterteigfische mit Forellentatar
Vorbereitungszeit

Zutaten

Für 12 Stück(e)

Zutaten

  • 1 Rolle Blätterteig (275 g aus dem Kühlregal)
  • 5 Stängel Dill
  • 3 EL Zitronensaft
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • 300 g geräuchertes (Lachs) Forellenfilet am Stück
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Kondensmilch
  • 2 Frühlingszwiebeln

Blätterteigfische mit Forellentatar Zubereitung

  1. Teig aus dem Kühlschrank nehmen. Dill waschen und von 4 Stängeln die Spitzen abzupfen. Zitronensaft mit Olivenöl und Senf verrühren.
  2. Das Fischfilet von der Haut befreien und in kleine Stücke schneiden bzw. zupfen. Die Fischstückchen in der Zitronenmarinade wenden; mit Salz, Pfeffer und Dillspitzen würzen. Zugedeckt bei Raumtemperatur etwa 10 Minuten ziehen lassen.
  3. Inzwischen den Backofen auf 220 °C vorheizen. Blätterteig entrollen. Mit einer Ausstechform 12 Fische (8–10 cm lang) ausstechen; restlichen Teig anderweitig verwenden.
  4. Die Teigfische mitsamt Backpapier auf das Blech legen. Eigelb mit Kondensmilch verquirlen und die Fische damit bestreichen. Die Fische 6 – 8 Minuten im heißen Ofen (Mitte) backen.
  5. Währenddessen die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Die Blätterteigfische auf Teller oder eine Platte setzen und das Fischtatar auf oder neben das Gebäck verteilen. Mit Frühlingszwiebeln bestreuen und mit dem restlichen Dill garnieren. Sofort servieren. Übriges Tatar separat dazu reichen.

Rezept Notizen

So geht’s noch schneller:
Aus dem Blätterteig Stangen schneiden, mit Eigelb-Milch bestreichen und wie angegeben backen. Wer gar keine Zeit zum Selberbacken hat, nimmt fertiges Blätterteiggebäck und reicht dieses zum Forellentatar.

 

Alternativen:
Für das Tatar eignet sich auch Räucherlachs. Zur Abwechslung kann man frisches Lachsfilet zubereiten: Dafür Lachsfilet in Sushi-Qualität enthäuten, entgräten und in kleine Würfel schneiden. Wer keine passende Fisch-Ausstechform hat, kann stattdessen z. B. eine kleine runde Ausstechform nehmen.

 

Variante: Blätterteigtaler mit Lachsschinken
Aus dem Blätterteig 12 Kreise (je etwa 6 cm Ø) ausstechen. Eigelb mit Kondensmilch verquirlen und die Kreise damit bestreichen. Im 220 °C heißen Backofen (Mitte) etwa 10 Minuten backen. Inzwischen 250 g fein gewürfelten Lachsschinken mit 2 EL weißem Balsamico-Essig, 3 EL Walnussöl, 1 TL Senf, Pfeffer und 1 TL gehackter Petersilie sowie einer fein gehackten Schalotte mischen. Das Schinkentatar zu ofenfrischen Blätterteigtalern anrichten, mit Petersilie garnieren und sofort servieren.

 

 


Top

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart