Eine junge Asiatin sitzt in einem Lokal und trinkt ein Glas Wein.
© istockfoto.com / Satoshi-K
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Diabetes Diät & Ernährung

Alkohol bei Diabetes: ein bisschen ist erlaubt

Darf ein Diabetiker Alkohol zu sich nehmen? Ja. Es sei denn, der Arzt hat aus medizinischen Gründen empfohlen, ganz auf Alkohol zu verzichten.

Autor: Reader's Digest Book

Ein paar Dinge sollten Sie über Alkohol aber wissen: Erstens senkt Alkohol den Blutzuckerspiegel. Zweitens ist er kalorienreich (beinahe wie Fett), liefert aber nur wenige Nährstoffe. Hier ein paar Tipps für den Umgang mit Alkohol:

Genießen Sie Alkohol mit Essen. Das Essen wirkt wie ein Schwamm, indem es einen Teil des Alkohols aufsaugt. Die Wirkung auf den Blutzuckerspiegel wird dadurch abgeschwächt. Einen ähnlichen Effekt hat es, wenn Sie ein alkoholisches Getränk langsam und schluckweise trinken oder es mit zuckerfreier Flüssigkeit verdünnen. Trinken Sie keinen Alkohol, wenn Ihr Blutzucker niedrig ist. Wenn Sie täglich konsequent Ihren Blutzucker messen, werden Sie bewusst entscheiden können, ob Sie an diesem oder jenem Tag Alkohol trinken oder nicht trinken sollten. Meiden Sie Alkohol, wenn Ihr Blutzucker niedrig ist! Maximale Alkoholmengen dürfen nicht überschritten werden: Frauen sollten nicht mehr als 15 g reinen Alkohol, Männer höchstens 30 g täglich aufnehmen. Das sind Höchstmengen – weniger ist besser. Planen Sie möglichst zwei oder drei alkoholfreie Tage in der Woche ein.

Der Alkoholgehalt einiger Getränke:

  • 125 ml Wein (1 Glas): 12 g Alkohol
  • 50 ml Sherry: 8 g Alkohol
  • 500 ml Bier (Export oder Pils): 20 g
  • 100 ml Sekt: 10 g

 

Alkohol kann eine Hypoglykämie verursachen (Unterzuckerung), wenn Sie Insulin bekommen. Je höher der Alkoholgehalt ist, umso wahrscheinlicher kann ein Getränk eine Hypoglykämie auslösen. Die folgenden Tipps helfen, dies zu verhindern:

  • Trinken Sie keinen Alkohol auf nüchternen Magen! Essen Sie stets etwas dazu, vor allem auch danach, denn der hypoglykämische Effekt von Alkohol kann Stunden anhalten.
  • Wählen Sie Getränke mit niedrigem Alkoholgehalt; lassen Sie die Finger von Diät-Bier o.ä., es enthält möglicherweise mehr Alkohol.
  • Wenn Sie gern Hochprozentiges trinken, sollten Sie es mit zuckerfreien Getränken wie Diät-Cola strecken.
  • Wenn Sie Ihre Kohlenhydrate addieren, dürfen Sie die aus alkoholischen Getränken nicht mitrechnen. Trinken Sie weniger Alkohol, wenn Sie abnehmen möchten – keinesfalls mehr als 85 g in der Woche.

 


Mehr zu diesem Thema

Aus der
aktuellen
Ausgabe

Diabetes Natürlich heilen

Zu hoher Blutzucker: braun, normaler Blutzucker: grün – könnten die Farben einer Hauttätowierung vor entgleisten Glukosewerten warnen?

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Diabetes Diät & Ernährung

Neuere Forschung zum Thema Diabetes basiert auf dem glykämischen Index (GI). Dieser Wert drückt aus, welche Speisen den Blutzucker mehr und welche ihn weniger ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Diabetes Diät & Ernährung

Ballaststoffreiche Lebensmittel sättigen relativ rasch. Weil unser Körper Ballaststoffe nicht verdauen kann, liefern Lebensmittel, die viel davon enthalten, ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Diabetes Diät & Ernährung

Insulinabgabe mittels eines „intelligenten Gels“ scheint falsche Dosierungen zu verhindern.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Diabetes Diät & Ernährung

Was Sie als Diabetiker über Lebensmittel wissen sollten.

...mehr

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart