Stilvoll baden gehen - besonders schöne Schwimmbäder
© mattrose / Fotolia.com
Aus der
aktuellen
Ausgabe

GesundheitKörper

Stilvoll baden gehen - besonders schöne Schwimmbäder

Deutschlands Jugendstilbäder bieten Schwimmen in historischem Ambiente. Wir haben eine Liste der schönsten Bäder für Sie zusammen gestellt...

Autor: Reader's Digest - did
  • Aachen, Elisabeth-Halle

    Die Elisabeth-Halle feierte im Oktober 2011 ihr 100-jähriges Bestehen. Noch heute erstrahlt das Bad im prunkvollen Glanz der Jahrhundertwende. Denn es wurde zwar aufwendig restauriert, aber nicht modernisiert. Rutschbahnen und Solarien suchen die Besucher hier vergeblich.
    Elisabethstr. 10, 52062 Aachen, www.elisabeth-halle.de 
  • Augsburg, Stadtbad

    In diesem Jugendstilbad aus dem Jahr 1903 können Besucher zahlreiche verspielte Details entdecken: Fische, Seepferdchen und Laubfrösche aus Keramik verzieren die Wände und Türen. Im der irisch-römischen Schwitzbad werden die Gäste von Meeresgott Neptun empfangen. Jeweils ein Becken gibt es in der ehemaligen Frauen- und Männerschwimmhalle.
    Leonhardsberg 15, 86150 Augsburg, www.augsburg.de
  • Berlin, Stadtbad Charlottenburg

    Das Bad besteht aus zwei Hallen – der alten und der neuen. Das Schmuckstück aus der Jugendstilzeit ist allerdings die alte halle. Deren Kuppeldecke ist in der Mitte verglast.
    Krumme Str. 10, 10585 Berlin, www.berlinerbaeder.de 

  • Berlin, Stadtbad Neukölln

    Bei seiner Eröffnung im Jahr 1914 zählte das Neuköllner Stadtbad zu den schönsten Bädern Europas. Bis zu 10.000 Besucher kamen täglich. Der Saunabereich wurde im Laufe der Jahre erweitert, doch der Rest hat sich kaum geändert. Große und kleine Schwimmhalle sind mit ihren sieben Meter hohen Travertinsäulen, Wandelgängen und Mosaiken ein Blickfang.
    Ganghoferstr. 3, 12043 Berlin, www.berlinerbaeder.de
  • Darmstadt, Jugendstilbad

    Ganz traditionell besteht das Darmstädter Jugendstilbad aus zwei Schwimmhallen. Es gibt auch einen ganzjährigen Außenbereich. Außerdem ein Kinderland, eine Solegrotte, Sprudelbecken und eine große, zweistöckige Saunalandschaft.
    Mercksplatz 1, 64287 Darmstadt, www.jugendstilbad.de

  • Düsseldorf, Münster-Therme       

    Die besondere Atmosphäre in den Düsseldorfer Münster-Thermen entsteht durch das Gewölbe der Schwimmhalle, das an eine Basilika erinnert. In dem Bad aus dem Jahr 1903 bekommt jeder Gast seine eigene Umkleidekabine – original erhalten. Im Außenbereich finden Besucher ein Thermalsole-Becken, dessen Salzgehalt in etwa dem der Nordsee entspricht. Mit finnischer Sauna und Dampfbad kommen auch Saunaliebhaber auf ihre Kosten.
    Münsterstr. 13, 40477 Düsseldorf, www.baeder-duesseldorf.de 
  • Esslingen, Merkel’sches Bad

    Die Besonderheit ist das quellfrische Mineral-Thermalwasser, das mit 34 Grad Celsius wohltuend für Körper und Seele ist. So wollte es schon der Bauherr und Stifter Oskar Merkel 1907. Das Thermalwasser besteht aus einer Natrium-Chlorid-Mischung, entspannt die Muskulatur, mobilisiert den Kreislauf und macht eine zarte Haut. Auf zwei Etagen finden die Besucher im schwäbischen Esslingen Dampfbäder, Saunen und mehr.
    Mühlstr. 6, 73728 Esslingen, www.swe.de
     
  • Hamburg, Holthusenbad

    Hier geht es für Wasserratten schwungvoll zu, denn das Becken ist ein Wellenbad. Zudem gibt es einen Spa-Bereich, einen großen Außenpool und einen Sauna-Landschaft. Neueröffnung ist am 16. Dezember 2017.
    Goernestr. 21, 20249 Hamburg, www.baederland.de 
  • Köln, Neptunbad

    Dieses Bad im Herzen Kölns aus dem Jahr 1912 ist heute kein Jugendstilbad mehr in klassischem Sinne. Eine asiatisch-japanische Wellness-Landschaft mit sieben Saunen, Pool und Zen-Garten sowie eine historische Saunalandschaft, die sich im originalgetreu rekonstruierten Saunabereich des Jugendstilbads befindet, laden zum Verweilen ein. Außerdem gibt es einen Fitness-Bereich in der sehenswerten 13 Meter hohen Kuppelhalle.
    Neptunplatz 1, 50823 Köln, www.neptunbad.de 
  • Mannheim, Herschelbad

    Das älteste Mannheimer Hallenbad wurde von 1912 bis 1916 gebaut und beeindruckt durch seine imposante Jugendstil-architektur. Neben drei Schwimmhallen – eine steht für Schul- und Vereinsschwimmen zu Verfügung – gibt es einen Saunabereich mit 39 Grad warmem Wasserbecken im Mittelpunkt. Beeindruckend ist die darüber liegende Kuppel.
    U3, 1, 68161 Mannheim, www.mannheim.de 
  • München, Müller’sches Volksbad

    Der Badetempel an der Isar steht seit 1901 den Besuchern offen und gilt als eines der schönsten Badehäuser Europas. Es war eine Schenkung des Ingenieurs Karl Müller an die Stadt München mit der Auflage, ein Bad für das unbemittelte Volk zu bauen. Bis heute sind die liebevollen Details originalgetreu erhalten. Es gibt ein Becken (18x11 m) in der kleinen Schwimmhalle, einst den Damen vorbehalten, und ein 31-Meter-Becken in der ehemaligen Herren-Schwimmhalle. Eine besondere Attraktion ist das römisch-irische Schwitzbad. Dort durchläuft man verschieden temperierte Warmlufträume. Es gibt auch eine finnische Sauna und noch mehr.
    Rosenheimer Str. 1, 81667 München, www.swm.de 
  • Wiesbaden, Kaiser-Friedrich-Therme

    Das Herzstück der Kaiser-Friedrich-Therme ist die historische Schwimmhalle aus dem Jahr 1913, die in liebevoller Handarbeit restauriert wurde. So zieren noch heute wertvolle Keramiken und Fresken das Bad. Höhepunkte sind das russische Dampfbad und das Wiesbadener Thermalwasser, das man sogar trinken kann. Der Zutritt ist ab 16 Jahren erlaubt. Bevorzugt wird textilfreies baden.
    Langgasse 38 – 40, 65183 Wiesbaden, www.wiesbaden.de 
  • Zwickau, Johannisbad

    Das Johannisbad (siehe Foto oben) eröffnete bereits 1869 als Bade- und Therapieanstalt, die Schwimmhalle wurde erst um die Jahrhundertwende gebaut. Nach jahrelanger Schließung erstrahlt das Bad seit 1997 wieder in neuem Glanz.
    Johannisstr. 16, 08056 Zwickau, www.johannisbad.de

Mehr zu diesem Thema

Aus der
aktuellen
Ausgabe

Natürlich heilen

Eine Massage, bei der das Massageöl aus einem ätherischen Öl und einem Trägeröl gemischt wird, kann Stoffwechsel und Stimmung beeinflussen. Öl aus Rosmarin...

Aus der
aktuellen
Ausgabe

Körper & Psyche

Das kostbare Element lindert Schmerzen, fördert die Genesung und gibt Körper und Seele Kraft.

Aus der
aktuellen
Ausgabe

Natürlich heilen

Sich verwöhnen kann ganz einfach sein. Gönnen Sie sich zwei entspannte Tage

Aus der
aktuellen
Ausgabe

Urlaubsziele

In Bad Windsheim in Franken liegt Deutschlands einziger Salzsee. Ein Bad in dem solehaltigen Wasser ist ein originelles Erlebnis...

Aus der
aktuellen
Ausgabe

Körper & Psyche

Schwimmen ist das ideale Training, um fit zu bleiben und gleichzeitig die Gelenke zu schonen. Das sollten Sie wissen, bevor Sie ins Wasser steigen.

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart