Ein sehr kleines, unauffälliges Hörgerät der neuen Generation.
© iStockfoto.com / Darunechka
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Körper & Psyche

Hörgeräte erhalten die geistige Fitness

Wer länger hört, bleibt länger fit im Kopf. Ein gutes Hörvermögen schützt vor Altersdemenz. Das fanden irische Forscher heraus.

Autor: Reader's Digest Book

Etwa jeder dritte Mensch über 65 Jahren leidet an altersbedingter Schwerhörigkeit. Irische Forscher stellten bei der Auswertung von 36 Studien fest, dass ein Zusammenhang zwischen zunehmender Altersschwerhörigkeit und dem Verlust kognitiver Fähigkeiten wie Gedächtnis und Sprachvermögen besteht. Eine Ursache vermuten Forscher darin, dass bei Schwerhörigkeit und beginnender Altersdemenz die gleichen Hirnareale betroffen sind. Der Einsatz von Hörgeräten kann deshalb vor nachlassender Gehirnleistung schützen.


Mehr zu diesem Thema

Aus der
aktuellen
Ausgabe

Körper & Psyche

Neuen digitale Hörgeräte basieren auf Mikroelektronik mit Computerchips und verwenden drahtlose Audio-Übertragung. Sie erkennen Stör- und Windgeräusche ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Medizin-News

Damit wird es einfacher, die Stimme einzelner Personen im Stimmengewirr zu verstehen.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Familie & Leben

Wir kommunizieren zwar täglich miteinander, doch warum fühlt es sich trotzdem manchmal so an, als ob wir einander nicht verstehen? Mit unseren Expertentipps ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Körper & Psyche

Achten Sie auf einen gesunden Geräuschpegel.

...mehr

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart