Katzenjunges und ein Hundewelpe kuscheln sich dicht aneinander beim Schlafen.
© istockfoto.com / FamVeld
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Körper & Psyche

Können Katzen und Hunde das Coronavirus bekommen?

Bilder von Hunden und sogar Katzen mit Gesichtsmasken, die in den sozialen Medien auftauchen, machen manche Haustierhalter nervös. Können Hund und Katz wirklich Corona bekommen?

Autor: Reader's Digest Kanada/Kristi Pahr, RD.com und Christina Vercelletto, RD.com und RD.de

Da bestätigte Fälle von Coronaviren überall in der Welt auftreten, ist es nur natürlich, dass man sich Sorgen macht, ob man selbst und seine Familie gesund bleiben werden. Und zur Familie gehören eben auch die Haustiere. Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) handelt es sich bei Coronaviren um eine große Gruppe von Viren, die Menschen oder Tiere krank machen können. Coronaviren sind sowohl für die Erkältung als auch für den SARS-Ausbruch im Jahr 2003 verantwortlich. Der neueste Coronavirusstamm ist als COVID-19 bekannt.

Sprecher der WHO haben erklärt, dass es keinen Beweis dafür gibt, dass Haustiere COVID-19 auf andere Haustiere oder Menschen übertragen können. Die verfügbaren Daten über die jüngsten Hundekrankheiten in den Vereinigten Staaten scheinen dies ebenfalls zu bestätigen. Aber was ist mit dem Hund in Hongkong, ein älterer Rüde, der Ende Februar - lediglich im Schnauzenbereich - als "schwach positiv" auf das Virus getestet wurde? WHO-Beamte berichteten, dass der Hund nie Symptome zeigte und es ihm gut gehe. Sein Besitzer hatte sich mit COVID-19 infiziert und seinen Hund geknuddelt. So hat die Übertragung vermutlich stattgefunden. Bislang heute ist er der einzige Hund der Welt, der positiv auf das Coronavirus bei Hunden getestet wurde. Eine Übertragung von Hund auf Menschen und umgekehrt wurde bislang nicht nachgewiesen. Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen stellt klar: „Es gibt keinerlei Anzeichen, dass das Virus bei Hunden oder Katzen auftritt. Im gleichen Zug gibt es keine Hinweise, dass das Virus von diesen Heimtieren auf den Menschen übertragen werden könnte.“

 

Vorsichtsmaßnahmen bei Hunden

Welche Vorsichtsmaßnahmen können Sie gegen das Coronavirus bei Hunden treffen? Für den unwahrscheinlichen Fall, dass Sie oder jemand in Ihrem Haushalt an COVID-19 erkranken, raten Tierärzte, den Kontakt mit Ihrem Hund zu vermeiden, einschließlich Streicheln, Lecken, Küssen und Teilen des Futters. Die WHO empfiehlt, sich nach dem Spielen oder Kuscheln mit Ihrem Hund immer die Hände zu waschen. Abgesehen von COVID-19 können vor allem Salmonellen und E. coli leicht zwischen Haustieren und ihren Menschen übertragen werden.

 

COVID-19 bei Katzen

Im Moment brauchen sich Haustierbesitzer keine Sorgen zu machen, dass ihre Katzen mit COVID-19 infiziert werden. Da nicht nachgewiesen wurde, dass das Virus von Tieren auf Menschen übertragen wird, sind Ihre vierbeinigen Freunde sicher. Dennoch empfehlen Tierärzte, Ihre Katzen in der Nähe zu halten, da eine umherstreifende Katze möglicherweise zu einem passiven Überträger werden könnte, wenn sie mit jemandem in Kontakt kommt, der dem Virus ausgesetzt war.

 

Gute Nachricht für chinesische Katzen und Hunde

Ein positiver Nebeneffekt der Corona-Pandemie ist, dass der Verzehr von Hunden und Katzen nunmehr in einigen Teilen Chinas verboten ist. In manchen chinesischen Provinzen war es bislang üblich, diese Haustiere zu essen. Etwas, das die meisten Europäer schon immer sehr befremdet hat. Begründet wird das neue Verbot, das z.B. ab 1. Mai 2020 in der Millionenstadt Shenzen gilt mit dem "Geist der menschlichen Zivilisation". Der Handel und Konsum von Wildtieren ist in China bereits seit Ende Februar behördlich verboten.

 

Tagesaktuelle Infos zu COVID-19

Das Robert-Koch-Institut stellt tagesaktuell die Fallzahlen, betroffene Länder und Informationen zu internationalen Risikogebieten zusammen. Auch für Deutschland finden Sie dort die Zahlen der Fälle. Sie werden aufgeschlüsselt nach Bundesländern und Landkreisen grafisch dargestellt.

 

Lesen Sie hier die Artikel zu Corona bei Katzen und Coronavirus bei Hunden in Englisch von Reader‘s Digest Kanada

 

 


Mehr zu diesem Thema

Aus der
aktuellen
Ausgabe

Körper & Psyche

Die neue höfliche Art, während der Coronakrise keine Keime zu verbreiten.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Körper & Psyche

Lernen Sie, Fakten von Fiktion zu trennen, wenn es um COVID-19 geht. Wir haben Experten zu den häufigsten Mythen über den weltweiten Ausbruch des Coronavirus ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Körper & Psyche

Diese 8 Dinge sind beim neuen Coronavirus anders als bei allen anderen je bekannt gewordenen Pandemien.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Körper & Psyche

Die Wissenschaft kann das neue Coronavirus immer schneller erkennen und verstehen. Hier lesen Sie, was Sie darüber wissen müssen.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Körper & Psyche

Einige Menschen haben ein höheres Risiko schwer an COVID-19 zu erkranken und zu sterben. Lesen Sie hier, welches die Risiko-Faktoren sind.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Körper & Psyche

Wie mich jemand mit COVID-19 angesteckt hat, der keine Symptome hatte.

...mehr

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart