Anzeige

Ältere Frau beim Training, chropraktische Behandlung.
© iStockfoto.com / Albina Gavrilovic
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Körper & Psyche

Osteoporose: Knochen frühzeitig schützen & stärken

Wie Sie die chronische Volkskrankheit Osteoporose rechtzeitig erkennen und ihr bestenfalls sogar vorbeugen.

Ausgabe: Oktober 2021 Autor: Jana Lenke

Oft genügt schon ein leichter Sturz und ein Knochen bricht. Der Grund: Osteoporose. Bei der Krankheit ist der Knochenstoffwechsel gestört, weshalb das gesamte Skelett an Masse sowie Dichte verliert und das Risiko für Frakturen steigt. In Deutschland und Österreich leiden mehr als sechs Millionen Menschen an Osteoporose, vor allem Frauen nach der Menopause. Doch auch Männer sind betroffen, ewa bei Testosteronmangel. Zu den allgemeinen Risiko­faktoren zählen Bewegungs-, Kalzium- und Vitamin-D-Mangel, eine lange Kortisoneinnahme, Diabetes, Tabak- und Alkoholkonsum.
Um schwere Folgen zu vermeiden, sind Früherkennung und Prävention entscheidend. Da sich die Krankheit schleichend entwickelt, bleibt sie oft lange unerkannt. Rückenschmerzen, Größen­verlust und Rund­rücken-bildung können auf unbemerkte Wirbel­einbrüche hinweisen. Betroffenen fallen mitunter auch Zähne aus.

Suchen Sie bei Verdacht einen Osteo­logen auf, der feststellt, ob die Erkrankung oder deren Vorstufe Osteo­penie vorliegt. Zur Diagnose dienen Fragebögen, Untersuchungen des Körpers und Blutes sowie eine Knochendichtemessung. Außerdem raten Experten heute zu einer Knochenstrukturanalyse, die Aufschluss über die Festigkeit und Stabilität des Skeletts gibt. Im Fall einer Osteoporose sollte der Arzt klären, ob es sich um die primäre oder sekundäre Form handelt. Bei Letzterer liegt ein anderes Leiden zugrunde, das es zu behandeln gilt. Sie können Ihre Knochen schützen, indem Sie auf eine ausreichende Kalzium- und Vitamin-D-Versorgung achten und aktiv sind: Mit sich steigernden Kraftübungen und regelmäßigen gewichtsbelastenden Aktivitäten wie Walking, Joggen oder Tanzen regen Sie Ihren Knochenaufbau an. Ein Training zur Sturzprophylaxe hilft zudem, sich im Alltag sicherer zu bewegen.


Mehr zu diesem Thema

Aus der
aktuellen
Ausgabe

Medizin-News

Menschen, die Extremsituationen erlebt haben, wie Kriegs-, Gewalt- oder Unfallopfer, leiden oft unter einer posttraumatischen Belastungsstörung.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Medizin-News

Die Medikamente wirken gleichzeitig gegen beide Krankheiten.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Medizin-News

Wer einen Hund hat, bewegt sich regelmäßig. Allerdings sind die Vorteile des Gassigehens nicht in jedem Fall größer als die Risiken.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Körper & Psyche

Immer mehr Menschen erkranken an Osteoporose. So schützen Sie sich.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Fitness

Eine internationale Studie an mehr als 52.000 Frauen über 50 Jahren untersuchte den Einfluss des Körpergewichts auf das Knochenbruch-Risiko.

...mehr

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart