Zecken-Alarm!
© iStockphoto.com / ArtBoyMB
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Krabbeltiere Körper & Psyche

Zecken-Alarm!

Durch Borrelien übertragene Krankheiten werden in Europa zu einem ernsthaften Gesundheitsrisiko...

Ausgabe: Juni 2018 Autor: Lisa Fitterman

Vor sieben Jahren wachte Gitte Larsen eines Morgens mit Kopfschmerzen auf, die in den folgenden Jahren einfach nicht mehr weggingen. Der Kopfschmerz wurde zum pochenden Begleiter auf ihrem qualvollen Weg durch das dänische Gesundheitssystem.

 

Gitte Larsen stand mit Anfang 40 mitten im Leben, sie spürte als „Futuristin“ Trends im Gesundheitswesen auf. Mit ihrem Mann, zwei Töchtern und ihrem geliebten Jack Russell Terrier lebte sie auf dem Land im waldreichen Norden von Kopenhagen. Bei der Suche nach der Ursache für die Kopfschmerzen stellten die Ärzte eine ganze Reihe von Krankheiten fest, von Fibromyalgie bis zu Schilddrüsenunterfunktion. Nach sieben Jahren war sie nicht mehr in der Lage zu arbeiten. Um die Wege zu den Ärzten abzukürzen, zog die Familie nach Kopenhagen. Alle Ersparnisse verwendeten sie darauf, die Ursache für die Kopfschmerzen und eine Behandlung zu finden.

Ursache der Schmerzen: Lyme-Borreliose

2015 bei einem Treffen von Patienten mit Stoffwechselstörungen berichtete die 47-Jährige von ihren Symptomen. Jemand meinte, das klinge nach einer Form der Borreliose. War das möglich? Sie wusste, dass Borreliose über Zeckenbisse übertragen wird, durch kleine Parasiten, die von Pflanzen, Wild- oder auch Haustieren auf Menschen überspringen können. Larsen hatte ihren Hund stets gründlich abgesucht, nachdem sie mit ihm über Felder und Wiesen gelaufen war. Sie hatte sein Fell systematisch durchkämmt, damit ihr die winzigen Tierchen nicht entgingen, die flach und dunkel sind, solange sie sich nicht am Opfer festgesaugt haben. Larsen konnte sich auch nicht an den typischen Hautausschlag erinnern, die sogenannte „Wanderröte“ (Erythema migrans), die sich kreisförmig um die Bissstelle ausbreitet. Unter Medizinern gilt sie als wichtiges Zeichen dafür, dass eine Zecke Borrelien, die Bakterien, die die Krankheit Borreliose verursachen, übertragen hat.

Gitte Larsens Ärzte bestritten, dass sie an Borreliose erkrankt sein könnte. In ihrer Verzweiflung reiste sie im Januar 2016 nach Augsburg. Sie ließ sich in Dr. Armin Schwarzbachs Klinik untersuchen, die auf die Diagnose von durch Zecken übertragene Krankheiten spezialisiert ist. Der Test deutete auf eine Lyme-Borrelieninfektion hin, die zu Arthritis und Neuroborreliose sowie Psychosen, Depressionen, Kopfschmerzen und extremer Erschöpfung führen kann.

Plagegeister seit Jahrmillionen

Zecken, die zur Familie der Spinnentiere gehören, gibt es seit Millionen von Jahren. Nahezu unbemerkt klammern sie sich an ihre Opfer. Da sie deren Haut betäuben, bleibt ihr Biss meist unbemerkt. Die Namen der verschiedenen Zeckenarten klingen wie die von schauerlichen Harry-Potter-Figuren: Ixodes ricinus (Gemeiner Holzbock), Dermacentor reticulatus (Auwaldzecke) oder Hyalomma marginatum (Gattung der Schildzecke). Die rund 30 Krankheitserreger, die Zecken übertragen, sind hingegen real und gefährlich. In Europa ist die sogenannte Lyme-Borreliose am bekanntesten. Sie ist nach einer Stadt im US-amerikanischen Connecticut benannt. Dort wurden 1975 erstmals mehrere Fälle dieser Krankheit festgestellt und die Bakterien benannt, die sie übertragen hatten. Das Europäische Zentrum für die Prävention und Kontrolle von Krankheiten (ECDC) geht von 360.000 Fällen in den vergangenen beiden Jahrzehnten aus. Dass die Zahlen so niedrig sind, liegt vielleicht daran, dass das ECDC die Fälle nicht verfolgt oder zentral registriert. In Spanien beispielsweise ist die Lyme-Borreliose keine meldepflichtige Krankheit. Es existieren nur Schätzungen: 0,25 Fälle pro 100.000 Einwohner pro Jahr. Deutschland erfasst die Fälle nicht auf nationaler Ebene. Schätzungen zufolge erkranken jedes Jahr rund 100.000 Menschen an Lyme-Borreliose. Einige Regionen wie etwa Bayern führen eigene Statistiken. Gleichwohl hat das ECDC in den EU-Mitgliedsstaaten dazu beigetragen, das Bewusstsein für die durch Zecken übertragenen Krankheiten zu schärfen: mit Flugblättern in Arztpraxen, Apotheken und Gemeindezentren. Dieses Jahr plant die Organisation, einen Bericht zu veröffentlichen, der zeigt, wie gut die verschiedenen Staaten für den Umgang mit durch Zecken übertragenen Krankheiten gerüstet sind. Für Experten wie Dr. Schwarzbach sind die fehlenden Daten ein deutlicher Hinweis auf Handlungsbedarf.

 

So schützen Sie sich vor Zeckenbissen

  • Tragen Sie lange Hosen und Oberteile, die Arme und Beine vollständig bedecken.
  • Ziehen Sie Ihre Socken über die Hosenbeine.
  • Auf heller Kleidung sind Zecken besser sichtbar.
  • Besprühen Sie die Körperteile, die ungeschützt sind, mit zeckenabweisenden Mitteln. Achtung: Die Sprays wirken maximal drei Stunden.
  • Meiden Sie hohes Gras und die Vegetation am Wegesrand.
  • Suchen Sie Ihren Körper nach dem Aufenthalt im Freien ab – achten Sie dabei besonders auf Kopf, Hals, Achseln, Brust, Bauch, Genitalbereich und Kniekehlen.
  • Leben Sie in einem Risikogebiet und sind viel draußen, sollten Sie sich gegen FSME impfen lassen.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.rki.de oder www.borreliose-bund.de

 


Mehr zu diesem Thema

Aus der
aktuellen
Ausgabe
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Krabbeltiere Quiz

Wie gut kennen Sie sich mit Insekten aus? Erraten Sie anhand des Bild-Ausschnitts, um welches Tier es sich handelt? Viel Spaß beim Raten!

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Krabbeltiere Medizin-News

Microsoft will Drohnen zur Moskitojagd einsetzen. So soll Epidemie entgegen gewirkt werden, die von Stechmücken ausgelöst werden.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Krabbeltiere Körper & Psyche

Deswegen piksen Stechmücken manche Menschen eher als andere.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Krabbeltiere Haus & Garten

Mücken lassen sich mit Gerüchen vertreiben. Was für uns angenehm riecht, finden sie so unerträglich, dass sie wieder umdrehen und den Menschen in Ruhe lassen.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Krabbeltiere Medizin-News

Dem blutsaugenden Horror aller Grundschulen und Kindergärten droht ein futuristisch anmutendes Aus.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Krabbeltiere

Nach dem Winter kriechen die Mücken aus ihren Verstecken auf der Suche nach potentiellen Opfern. Wen juckt das?

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Krabbeltiere Körper & Psyche

Im Frühjahr ist Hochsaison für die Zecken. Was Sie über die kleinen Tiere und über Borreliose wissen sollten.

...mehr

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart