Eine junge Frau mit Zigarette lehnt an einer Wand.
© istockfoto.com / yanjf
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Medizin-News

Leichte Raucher so gefährdet wie starke Raucher

Raucher stecken sich heute im Durchschnitt seltener eine Zigarette an als vor einigen Jahren. Trotzdem sind sie stark gefährdet.

Ausgabe: April 2020 Autor: Reader's Digest

Die schädlichen Auswirkungen sind kaum geringer als bei starkem Rauchen. Eine US-amerikanische Studie mit mehr als 25 000 Teilnehmern zeigte: Die Lungenfunktion derer, die täglich höchstens fünf Zigaretten rauchten, reduzierte sich im Vergleich zur Lungenfunktion derjenigen, die täglich mindestens 30 Zigaretten rauchten, um gerade mal ein Drittel weniger. Bei leichtem Rauchen könnte die Lungenfunktion also innerhalb eines Jahres so weit zurückgehen wie bei starkem Rauchen in neun Monaten. Diese Erkenntnis legt nahe, dass Raucher, auch die sogenannten Gesellschaftsraucher, Lungenschäden nur entgegenwirken können, indem sie ganz mit dem Rauchen aufhören.


Mehr zu diesem Thema

Aus der
aktuellen
Ausgabe

Körper & Psyche

Peppige Verpackungen und Werbesprüche zeigen offenbar Wirkung: Die E-Zigarette wird immer beliebter. Das birgt Gefahren.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Körper & Psyche

Eine ungewöhnliche Therapie-Form soll Rauchern helfen, ihre Sucht zu überwinden: Das Inhalieren von Zigaretten-Rauch und üblem Gestank im Schlaf.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Medizin-News

Experten warnen vor Dampfprodukten, denn sie machen abhängig.

...mehr

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart