Ein müde aussehender junger Mann sitzt im Büro vor seinem Laptop.
© iStockfoto.com / PeopleImages
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Medizin-News

Verkürzen zu lange Arbeitszeiten unser Leben?

Vor allem aufgrund der Covid-19- Pandemie ist der Anteil der europäischen Arbeitnehmer, die von zu Hause aus arbeiten, in weniger als zwei Jahren von 5 auf 12,3 Prozent gestiegen.

Ausgabe: Medizin-News Autor: Reader's Digest

Die Zunahme der Telearbeit kann zu Überlastung führen, da die Grenze zwischen Berufs- und Privatleben verwischt wird. Die Weltgesundheitsorganisation warnt: Es gibt einen Zusammenhang zwischen einer regelmäßigen Wochenarbeitszeit von mehr als 55 Stunden (im Vergleich zu 35 bis 40 Stunden) und einem um 35 Prozent höheren Schlaganfallrisiko sowie einem um 17 Prozent erhöhten Risiko, an Herz-Erkrankungen durch verstopfte Arterien zu sterben. Zu lange Arbeitszeiten erhöhen nicht nur das Stressniveau. Telearbeitern fällt es außerdem schwerer, ausreichend Schlaf und Bewegung zu bekommen und sich ausgewogen zu ernähren.


Mehr zu diesem Thema

Aus der
aktuellen
Ausgabe

Familie & Leben

Auch über das Ende der Pandemie hinaus werden uns Online-Programme wie Zoom, über die zwei oder mehr Personen per Video mit­einander kommunizieren, vermutlich ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Körper & Psyche

Es ist allgemein bekannt, dass man nach der Arbeit abschalten sollte, um einem Burn-out vorzubeugen.

...mehr

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart