Eine junge Frau befühlt ihren nackten Bauch. Sie hält ein Brötchen in der Hand.
© istockfoto.com / Highwaystarz-Photography
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Medizin-News

Zöliakie: Glutenblockade im Darm

Ein Leben lang Verzicht auf glutenhaltiges Getreide ist bislang die einzige Option für Zöliakiebetroffene.

Autor: Reader‘s Digest Book

Bei ihnen löst das Klebereiweiß verschiedener Getreidesorten eine Überreaktion des Immunsystems aus und veranlasst es, die Darmschleimhaut zu schädigen. Forscher aus Österreich machen Hoffnung auf eine weniger strenge Diät. Ein Forscherteam der Technischen Universität Wien entwickelte ein Mittel, das im Darm an die Glutenmoleküle bindet. Es besteht aus einem Komplex zweier Antikörperfragmente, die das Glutenmolekül erkennen und spezifisch binden. In dieser Form verbleibt es innerhalb des Darms und wird schließlich ausgeschieden.

Die gezielte Produktion der Antikörperfragmente erfolgt durch umprogrammierte Bakterien und wird zum aktuellen Zeitpunkt bereits in industriellem Maßstab eingesetzt. Erste Experimente konnten zeigen, dass das Mittel Gluten aus den drei Hauptgetreiden – Weizen, Roggen und Gerste – erfolgreich binden konnte.  „Es wird sich um ein recht rasch verfügbares Präparat handeln, das Zöliakiepatienten zusammen mit glutenhaltigen Lebensmitteln einnehmen können, um die Zöliakiesymptome zu lindern“. erklärt Oliver Spadiut von der TU Wien. „Ob die Symptome ganz zum Verschwinden gebracht werden oder nur abgeschwächt werden, muss sich erst zeigen.“


Mehr zu diesem Thema

Aus der
aktuellen
Ausgabe

Medizin-News

Bei Personen, die an Zöliakie leiden, löst der Verzehr von Gluten eine Immunreaktion aus, die den Darm schädigen kann.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Medizin-News

Trotz Gluten-Intoleranz einfach Brot, Backwaren und Kekse essen – und zwar nicht nur glutenfreie Produkte. Das könnte bald Realität werden.

...mehr

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart