Eine junge Frau mit braunen Augen wird untersucht.
© istockfoto.com / gilaxia
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Hausapotheke Natürlich heilen

Hausmittel bei Bindehautentzündung

Bei dieser Erkrankung liegt eine Entzündung des sichtbaren weißen Teils des Auges sowie des inneren Augenlids vor.

Autor: Reader‘s Digest Book

Auslöser können Viren, Bakterien oder Pilze, aber auch Rauch, Staub und jahreszeitlich bedingte Allergien sein. Meist sind beide Augen von Rötung, Juckreiz und Tränenfluss betroffen. Eine bakterielle Bindehautentzündung ist hochansteckend. Leidet Ihr Kind darunter, darf es erst wieder in den Kindergarten oder die Schule gehen, wenn die Beschwerden abgeklungen sind. Wenn Sie bei sich selbst oder einem Familienmitglied eine Bindehautentzündung fest stellen, ist Folgendes angebracht:  Falls Sie Kontaktlinsen tragen, nehmen Sie sie heraus und reinigen Sie sie gründlich. Weichen Sie bis zum Ausklingen der Beschwerden auf eine Brille aus. Das gilt auch für Kinder. Das Entfernen der Kontaktlinsen beschleunigt den Heilungsprozess und beugt einer erneuten Infektion vor.

Entsorgen Sie alle Make-up-Präparate, die mit den Augen in Kontakt gekommen sind – sie könnten bereits infiziert sein. Wenden Sie Augen-Make-up erst nach völligem Abklingen der Beschwerden wieder an. Waschen Sie sich die Hände mehrmals täglich. Alle Haushaltsmitglieder sollten für die Dauer der Erkrankung nur eigene Handtücher, Augentropfen, Taschentücher, Kosmetikartikel, Waschlappen oder Kopfkissen benutzen. Waschen Sie die Wäsche des Erkrankten heiß und separat.

 

Bewährte Hausmittel

 

Beruhigende Honigtinktur

Lösen Sie 3 EL Honig unter Rühren in 2 Tassen kochendem Wasser auf. Abkühlen lassen, dann ein Wattepad in der Mischung tränken und die eitrigen Krusten damit vorsichtig vom Lidrand entfernen; nehmen Sie für jedes Auge ein frisches Pad. Wiederholen Sie die Anwendung mehrmals täglich und benutzen Sie dazu nur naturreinen Rohhonig aus dem Reformhaus, dem Biomarkt oder direkt vom Imker, da nur dieser nachweislich Schwellungen, eitrige Absonderungen und Rötungen lindert. Pasteurisierter (also erhitzter) Honig hat alle antibiotischen Eigenschaften verloren.

 

Die Teebeutelkur

Zunächst 5 Minuten lang einen warmen, feuchten Schwarzteebeutel, dann 2 Minuten lang einen kalten Schwarzteebeutel auf das betroffene Auge legen. Die im Tee enthaltenen Tannine helfen, die Schwellung zu reduzieren. Mehrmals täglich, jeweils mit frischen Teebeuteln, wiederholen. Nicht bei Kindern anwenden!

 

Gekochte Fenchelsamen

Fenchelsamen können Infektionen eindämmen. 1 TL davon mit 1 Tasse Wasser in einen Topf geben und 5 Minuten kochen lassen. Abgießen, abkühlen lassen, einen Zellstofftupfer mit der Mischung tränken und 10 Minuten auf die geschlossenen Augen legen.

 

Eine Leinsamen-Packung

Diese Anwendung beruhigt juckende, schmerzende Augen. Etwa 30 g (eine kleine Handvoll) Leinsamen mit einer Teigrolle oder einem Topf- oder Pfannenboden zerstoßen. 15 Minuten in 1/2 Tasse warmem Wasser quellen lassen. Auf ein Baumwoll- oder Mulltuch streichen, dieses zu einer Binde falten und etwa 10 Minuten lang auf die geschlossenen Augen legen.

 

Auch Vitamine können helfen

Einmal täglich 10.000 I. E. (Internationale Einheit) Vitamin A und 50 mg Zink sowie zweimal täglich 500 mg Vitamin C stärken Ihr Immunsystem und beschleunigen den Heilungsprozess. Aber Achtung: Diese Mengenangaben gelten nur für Erwachsene. Die geeignete Dosierung für Ihr Kind nennt Ihnen Ihr Kinderarzt.

 

Wann zum Arzt?

Wenn die Entzündung nach wenigen Tagen nicht abklingt, sich verschlimmert, Sie Schmerzen verspüren oder sich Ihre Sicht trübt, sollten Sie einen Arzt konsultieren. Er wird Ihnen wahrscheinlich antibiotische Tropfen verschreiben.

 

Hinweis: Die in diesem Artikel enthaltenen medizinischen Informationen sind kein Ersatz für eine ärztliche Diagnose und Behandlung. Der Verlag empfiehlt allen Patienten mit Krankheits- bzw. Schmerzsymptomen, sich an einen Arzt zu wenden. Dieser Artikel ist sorgfältig erarbeitet worden. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Weder Autoren noch Verlag übernehmen eine Haftung für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den im Artikel enthaltenen praktischen Hinweisen resultieren. Die Informationen und Ratschläge in diesem Werk wurden von den Autoren und vom Verlag sorgfältig erwogen und geprüft, dennoch kann eine Garantie nicht übernommen werden. Eine Haftung der Autoren bzw. des Verlags und seiner Beauftragten für Personen-, Sach- und Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

 


Mehr zu diesem Thema

Aus der
aktuellen
Ausgabe

Hausapotheke Natürlich heilen

Blasen sind ein deutliches Zeichen für zu viel Reibung auf der Haut. Zu sorgen brauchen Sie sich deshalb nicht. Mit ein paar einfachen Hausrezepten lassen sich ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Hausapotheke Beauty

„Sonnenflecken“ wäre ein besserer Name für die auch Leberflecken genannten braunen Male, die im Alter oft auf Händen, Schultern und im Gesicht erscheinen, ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Hausapotheke Natürlich heilen

Wie Ihre Küchenvorräte Ihnen helfen, bei Erkältung und Grippe schnell wieder auf die Beine zu kommen.

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Hausapotheke Natürlich heilen

Falls Sie, wenn Sie ins Freie kommen, alsbald niesen, schniefen und sich die Augen reiben müssen, reagieren Sie vermutlich allergisch auf Pollen, Staub oder ...

...mehr
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Hausapotheke Natürlich heilen

Eine akute Durchfallerkrankung befällt uns in aller Regel ohne jede Vorwarnung und kann manchmal mehrere Tage anhalten.

...mehr

 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Hausmittel selbst gemacht


Die Hausapotheke zum Selbermachen

Die Hausapotheke zum Selbermachen

769 Rezepte für Hausmittel aus dem Küchenschrank. Von Aloe Vera bis Zitrone

Buch ansehen >

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart