Schnupfen bekämpfen
© djoronimo / Fotolia.com
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Natürlich heilen

Schnupfen bekämpfen

Nichts ist unangenehmer als ein Schnupfen. Schon beim ersten Schniefen lohnt es sich deshalb zu Hilfsmitteln zu greifen, die den Kopf frei machen, das Immunsystem ankurbeln und die Beschwerden schneller abklingen lassen.

Autor: DasBeste-Redaktion

Ihr Schnupfen-Abwehr-Programm

•    Gießen Sie 2 bis 3 Teelöffel Holunderblüten mit kochendem Wasser auf und lassen Sie den Tee 5–10 Minuten ziehen. Trinken Sie täglich mindestens 3 Tassen.

•    Reiben Sie frische Ingwerwurzel oder Meerrettich und essen Sie eine kleine Menge davon. Oder kaufen Sie Meerrettich im Glas und essen etwa ½ Esslöffel. Beides befreit die Atemwege.

•    Schärfen Sie Brühe oder Hühnersuppe mit einem Spritzer Tabasco, mit Chiliflocken oder mit Wasabi, dem scharfen japanischen Meerrettich. Diese Gewürze können die Nase frei machen.

Darauf sollten Sie achten

Beim Schnäuzen ist Vorsicht angesagt. Bei kräftigem „Trompeten“ kann ein rückwärtsgewandter Druck erzeugt werden, der die Viren und Bakterien in die Nebenhöhlen schießt, statt sie ins Freie zu befördern. Um dies zu vermeiden, sollte immer nur ein Nasenloch geschnäuzt werden.


 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart