Leserfrage: Was geschieht mit Kleidung in der Kleidersammlung?
© Jan Engel/Fotolia.com
Aus der
aktuellen
Ausgabe

Familie & Leben

Was geschieht eigentlich genau bei einer Kleiderspende?
Leser fragen, Experten antworten
Ausgabe: Februar 2016 Autor: Dieter Schütz

Das Deutsche Rote Kreuz hat bundesweit rund 25.000 Altkleider-Container und etwa 700 Kleider-Kammern und -läden. In den Kleider-Kammern werden die Textilien vom DRK sortiert und geeignete Stücke an Bedürftige weitergegeben. Jährlich versorgt das DRK damit 1,2 Millionen benachteiligte Menschen in Deutschland.

Bei den Containern wird der Inhalt, wenn er nicht den Kleider-Kammern zugutekommt, an Unternehmen verkauft. Dort sortiert man die Textilien nach ihrer Qualität. Rund 10 Prozent sind Abfall, etwa 35 Prozent nicht mehr als Kleidung zu tragen. Sie werden zu Dämmstoffen oder Putzlappen verarbeitet. Rund 55 Prozent sind als Kleidung noch tragbar. Unternehmen exportieren diese als Secondhand-Ware in Länder in Asien, Afrika und Osteuropa. Die Erlöse, die das DRK damit erzielt, fließen in sonst nicht finanzierbare soziale Projekte.


 

RD Abbinder
RD Abbinder
RD Abbinder

Shop



Preis: 9,95 €

Alltägliche Dinge außergewöhnlich eingesetzt

Sparen Sie Zeit und Geld mit diesem außergewöhnlichen Ratgeber.

Zum Produkt >

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH - Vordernbergstraße 6, 70191 Stuttgart